MACNOTES

Veröffentlicht am  7.01.13, 9:10 Uhr von  

Project Shield: Gaming-Plattform mit Nvidia Tegra 4 vorgestellt

micon_nvidia

Nvidia hat während der CES 2013 seine neue CPU Nvidia Tegra 4 und zugleich auch die Gaming-Plattform Project Shield vorgestellt. Beim Nvidia Tegra 4 handelt es sich um eine Quad-Core-CPU auf Basis des ARM Cortex A15, der 72 GPUs und LTE-Unterstützung mit sich bringt. Laut Nvidia ist der Tegra 4 der schnellste mobile Prozessor der Welt, was spätestens diverse Benchmarks in naher Zukunft unter Beweis stellen werden.

Das erste Produkt mit Nvidia-Tegra-4-Chip an Bord ist Project Shield, bei dem es sich um einen Controller mit aufgestecktem Display handelt. Project Shield lässt sich dabei sowohl als eigenständige Spiel-Plattform als auch als Controller für beispielsweise PC, PlayStation und Xbox verwenden. Als Betriebssystem bringt Project Shield ein vorinstalliertes Google Android OS mit sich, das komplett eigenständig genutzt werden kann.

Technisch gesehen bietet Project Shield einen 5 Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 1280×720 Pixeln, Anschlüsse für USB, microSD und HDMI sowie einen Akku, der für 38 Stunden Gaming am Stück ausreichen soll. Zudem ist es möglich, Steam-Inhalte mittels Grid-Technologie im Big-Picture-Modus auf den Fernseher zu streamen, was im Zuge der Präsentation vorgeführt wurde.

Neben dem Spielen von Steam-Inhalten über Project Shield soll auch das Erwerben von Games möglich sein, was Project-Shield-Besitzern weitere Möglichkeiten eröffnet. Auf den Markt kommen soll Project Shield im zweiten Quartal dieses Jahres, allerdings ist noch unbekannt, zu welchem Preis Nvidia sein Project Shield anbieten wird.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de