: 7. Januar 2013,

Steve-Jobs-Film “jOBS” mit Ashton Kutcher startet im April 2013

Ashton Kutcher in jOBS
Ashton Kutcher in jOBS

Der erste Steve-Jobs-Film “jOBS” wird im April 2013 in die US-Kinos kommen, vorab ist eine Präsentation während des Sundance Film Festivals in Utah geplant. Bei “jOBS” handelt es sich um eine Verfilmung mit Hollywood-Superstar Ashton Kutcher in der Hauptrolle als Steve Jobs, wobei der Film nicht auf der offiziellen Steve-Jobs-Biographie von Walter Isaacson basiert.

Werbung

Diese Biographie soll separat verfilmt werden, allerdings gilt bislang nur als sicher, dass Sony Pictures die Filmrechte erworben hat und der Oscar-prämierte Regisseur Aaron Sorkin mit der Regie beauftragt worden ist. Der Film “jOBS” wird sich dagegen vor allem mit den Anfangsjahren von Steve Jobs befassen, die erzählte Zeit des Films soll vom Jahr 1971 bis zum Jahr 2000 reichen.

Dementsprechend wird der große Aufstieg Apples durch iPod, iPhone und iPad im Film nicht behandelt. Vielmehr heißt es, dass der Film die Tiefe des Charakters von Steve Jobs einfangen und dem Zuschauer vermitteln soll. Ob “jOBS” im April 2013 auch in den deutschen Kinos anlaufen wird, ist derzeit noch nicht bekannt, sollte aber in den kommenden Wochen von offizieller Seite kommuniziert werden.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



 0 Kommentar(e) bisher


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Werbung