MACNOTES

Veröffentlicht am  9.01.13, 8:58 Uhr von  dk

CES 2013: TV-Zukunft ohne 3D als Top-Feature

Vizio 4K-Fernseher Vizio 4K-Fernseher

Die CES 2013 hat gezeigt, dass 3D nicht mehr als Top-Funktion bei TV-Modellen beworben wird. In diesem Jahr sind nur wenige Hersteller überhaupt auf die 3D-Funktion ihrer vorgestellten Fernseher eingegangen, zumeist standen Funktionen wie die Ultra-HD-Auflösung oder ein OLED-Panel im Vordergrund. Mit diesen Features wollen die TV-Hersteller in Zukunft Kunden anlocken.

Wie “The Verge” richtig aufzeigt, ist 3D als Trend in Vergessenheit geraten, nachdem in den letzten zwei Jahren viel Wirbel um die 3D-Technik gemacht wurde. Nahezu jedes TV-Topmodell wurde mit der 3D-Funktion beworben, viele Kunden sollen aber laut “The Verge” nicht zu 3D-Modellen gegriffen haben, weshalb ein Umdenken bei den TV-Herstellern einsetzen musste.

Insbesondere in Erwartung des Apple-eigenen Fernsehers scheinen Samsung, LG & Co. mehr Wert auf innovative Funktionen legen zu wollen, als sich auf die 3D-Technik zu versteifen. Somit standen während der diesjährigen CES zum Beispiel gebogene Displays im Fokus, die im Alltag als nützlicher empfunden werden könnten als die 3D-Funktion, die vor allem durch die teils störenden 3D-Brillen bei den Kunden auf wenig Gegenliebe gestoßen ist.

Zwar sieht man es bei “The Verge” als wahrscheinlich an, dass in Zukunft weiterhin 3D-Fernseher verkauft werden, allerdings wird die 3D-Funktion nicht mehr das Hauptaugenmerk ausmachen, sondern eine Randerscheinung bleiben. Und das, weil sich die Kunden laut “The Verge” einfach nicht für 3D-Technik an sich begeistern ließen, sondern den Kauf vornehmlich von anderen Eigenschaften abhängig machten.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de