: 10. Januar 2013,

CES 2013: Samsung Youm – Flexible OLED-Displays vorgestellt

Samsung Youm
Samsung Youm

Mit Samsung Youm wurden während der CES 2013 flexible OLED-Displays vorgestellt, die diverse Anwendungsmöglichkeiten mit sich bringen. Komplett biegsame Smartphones werden allerdings solange utopisch bleiben, bis es möglich ist, dass nicht nur das Display an sich gebogen und gerollt werden kann, sondern auch das restliche Gehäuse mitsamt Hardware – Stand heute ist das nicht möglich.

Dennoch hat Samsung aufgezeigt, wie flexible OLED-Bildschirme sinnvoll in Tablets, Smartphones und E-Book-Readern integriert werden können. Zum Beispiel lassen sich die Youm-Displays über die Kanten des Smartphone-Gehäuses hinweg einbauen, um dort Benachrichtigungen oder sonstige Informationen anzeigen zu lassen. Bei E-Book-Readern könnte es sich anbieten, das Display wie ein Buch zu falten, um eine bessere bzw. Buch-genaue Darstellung zu erzeugen oder eine Hälfte des Displays für eigene Notizen zu verwenden.

In puncto Tablets hat Samsung ein Device gezeigt, dessen Gehäuse in etwa die Form eines Zollstocks hat und dessen OLED-Display sich aus dem Gehäuse ziehen lässt. Über diese Methode kann das Tablet platzsparend verstaut und das Display geschützt werden. Zudem wurden weitere Einsatzmöglichkeiten angesprochen, beispielsweise Fernseher, die laut Samsung ebenfalls von biegsamen Displays profitieren könnten.

Generell bieten bieg- und rollsame OLED-Displays à la Samsung Youm den Vorteil, dass sich große Displays auf kleinem Raum verstauen lassen. Somit könnte der Trend der immer größer werdenden Displays fortgesetzt werden, während Nutzer trotzdem die Möglichkeit haben, die Devices platzsparend in der Hosentasche zu verstauen (gilt besonders für faltbare Bildschirme). Wann die ersten Samsung-Youm-Produkte auf den Markt kommen sollen, ist noch unbekannt.



CES 2013: Samsung Youm – Flexible OLED-Displays vorgestellt
4,4 (88%) 5 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Oukitel U13 kaufen: Phablet für den Android-Anfäng... Smartphones aus China gibt es wie Sterne am Himmel. Viele gleichen sich auch bis aufs Haar und so ist es schwer, ein brauchbares Gerät zu finden. Wer ...
Galaxy Note 7-Debakel: Samsung kündigt offiziellen... Nachdem Scheitern des Galaxy Note 7 gab es verschiedenste mehr oder weniger fundierte Spekulationen über die Hintergründe der Brandserie. Ein offiziel...
Ted Kremenek künftig verantwortlich für Swift und ... Nachdem Apples Programmiersprache Swift und die Arbeitsumgebung Xcode ihren Chef an Tesla verloren, bringt sich der Nachfolger erstmals ins Gespräch. ...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



 0 Kommentar(e) bisher


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>