News & Rumors: 10. Januar 2013,

Günstiges iPhone: 6,5 Milliarden US-Dollar Umsatz im Jahr 2013 möglich

iPhone 4s
iPhone 4s

Das günstige iPhone, das aktuell in den Gerüchten auftaucht, soll Apple in diesem Jahr rund 6,5 Milliarden US-Dollar Umsatz einbringen. Davon geht Marktanalyst Gene Munster von Piper Jaffray aus, der als Preis für das neue iPhone-Modell 199 US-Dollar ohne Vertrag in seiner Rechnung veranschlagt hat. Bei diesem Preis würde die Gewinnmarge Apples von ca. 55 (bei aktuellen iPhone-Modellen) auf 30 Prozent sinken.

Werbung

Aufgrund einer hohen Nachfrage rechnet Munster damit, dass Apple mit dem günstigeren iPhone* bereits in diesem Jahr rund 6,5 Milliarden US-Dollar Umsatz generieren könnte. Gerüchteweise wird das preiswerte iPhone Ende 2013 auf den Markt kommen und nach Munster 30 Prozent der iPhone-Verkäufe im letzten Quartal ausmachen – der Anteil am kolportierten Gesamtumsatz läge damit bei 3 Prozent.

Gerade in Schwellenländern wie China oder Brasilien wäre das günstige iPhone laut Munster mit viel Potential versehen, denn dort zahlen Kunden wegen diverser Steuern aktuell rund 490 US-Dollar (China) bzw. 750 US-Dollar (Brasilien) für ein iPhone 4 ohne Vertrag. Insgesamt geht Munster davon aus, dass ein günstiges iPhone-Modell einen positiven Effekt auf Apples Umsatz haben wird.

* = Affiliate.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



 0 Kommentar(e) bisher


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Werbung