MACNOTES

Veröffentlicht am  10.01.13, 11:46 Uhr von  dk

Valve Steam Box: Partner planen weitere Modelle

Steam Box Steam Box via Polygon

Nicht nur Valve wird eine Steam Box anbieten, sondern auch weitere Partner des Unternehmens. Das gab Valve-CEO Gabe Newell bekannt, der während der CES 2013 verraten hat, dass Valve mit weiteren Unternehmen zusammenarbeitet, die eigene Designs der Steam Box erstellen können. Zum Beispiel Partner Xi3, der das Project Piston in dieser Woche präsentiert hat.

Laut neuen Berichten möchte Valve durch mehrere Steam-Box-Modelle diverse Preisbereiche abdecken, sodass die Nutzer auswählen können, in welchem Preissegment sie zugreifen möchten. Erwartet wird ein Beginn bei rund 100 US-Dollar, da Apple so viel für Apple TV verlangt. Die Valve-eigene Steam Box wird jedenfalls mit vorinstalliertem Linux verkauft, eine nachträgliche Installation von Microsoft Windows soll für Käufer aber als Option angeboten werden.

Unter anderem lässt sich die Valve-Version auch als normaler PC verwenden, außerdem wird eine Nutzung von Streaming-Dienst Netflix geboten. In puncto Gaming-Controller hat Valve laut Newell ebenfalls Neuerungen geplant, dieser soll präziser sein und schneller reagieren als aktuelle Controller. Ob dabei ein Touchscreen-Controller umgesetzt wird, ist noch nicht bekannt, denn Newell gab an, dass die Nutzbarkeit im Vordergrund stehen soll.

Valve werde keinen Touchscreen-Controller nur um des Touchscreens Willen auf den Markt bringen, da ein solcher die Kunden nur Geld kosten, diesen aber keinen Vorteil bieten würde. Wann genau die Steam Box in den Verkauf gelangen wird, ist noch unbekannt, laut Aussage von Valve-Entwickler Ben Krasnow ist ein Release in diesem Jahr nicht konkret in Planung – ein Dementi für einen 2013er-Release klingt allerdings anders.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de