: 14. Januar 2013,

BlackBerry 10: Bereits 15.000 Apps in 2 Tagen von Entwicklern eingeschickt

BlackBerry Z10 geleakt, Foto von Rapid Berry
BlackBerry Z10 geleakt, Foto von Rapid Berry

In gut zwei Wochen möchte Research in Motion BlackBerry 10 der Öffentlichkeit näher vorstellen. Schon jetzt scheint das Interesse seitens der Entwickler aber relativ ordentlich auszufallen. Jüngste Bericht sprechen von 15.000 Apps, die binnen zweier Tage eingesandt wurden.

Noch hat die Allgemeinheit RIMs neues Mobile OS BlackBerry 10 (BB10) nicht im Einsatz erlebt. Doch die BlackBerry App World, wie der App Store für BB10 heißen wird, wird bereits gut gefüllt sein, wenn das Betriebssystem auf den Markt kommen wird.

Alex Saunders, seines Zeichens Vizepräsident des Bereichs Entwickler-Kommunikation bei RIM, hat am vergangenen Wochenende via Twitter die Meldung abgesetzt, dass bereits 15.000 Apps für BB10 innerhalb von 2 Tagen eingesandt worden seien. Saunders bedankte sich auf dem Wege gleich bei den Entwicklern.

Das Interesse an BB10 ist also durchaus vorhanden, und sah es so aus, als würde durch die Umstrukturierung bei einigen US-Regierungs-Institutionen (NTSB, Pentagon und US-Einwanderungsbehörde) viel Großkundschaft wegbrechen, muss man die Entwicklung rund um das Mobile OS abwarten.
BlackBerry galt lange Zeit als besonders angepasst für die Verwendung im produktiven Einsatz im Business-Umfeld. Allerdings hatte RIM länger keine Aktualisierungen mehr unternommen, und Android und iOS das Feld überlassen.

Via PCMag, engl.



BlackBerry 10: Bereits 15.000 Apps in 2 Tagen von Entwicklern eingeschickt
3,64 (72,73%) 11 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Fruitfly: Apple vertreibt Update gegen Spionage-Ma... Apple verteilt derzeit ein Update gegen die „Fruitfly“ getaufte Spionage-Malware, die vielleicht schon seit Jahren im Umlauf ist. Das Update wird im H...
Bloomberg: Apple-Strafzahlung an Irland wird noch ... Weiter geht es in der unendlichen Geschichte Apple vs. Europäische Union. Einem Bericht von Bloomberg zufolge könnte sich die Strafzahlung noch mal er...
iPhone: Trump geht von Produktion in den USA aus Donald Trump geht einem neuen Interview zufolge davon aus, dass Apple die Produktion von iPhones von China in die USA verlagern wird. Tim Cook soll be...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



 1 Kommentar(e) bisher

  •  Jaype (15. Januar 2013)

    Der Hype birgt die Hoffnung das das neue rim phone endlich eine Alternative zu Apple bietet.ein sicheres phone mit dem auch (o Wunder) ( was das iPhone 5 nicht kan) mit dem man Stumpf telefonieren kann. Wäre das geil?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>