MACNOTES

Veröffentlicht am  16.01.13, 14:09 Uhr von  

Apple: Aktionärstreffen findet am 27. Februar statt

Apple Apple-Logo

Die alljährliche Aktionärsversammlung von Apple findet am 27. Februar auf dem Apple-Campus in Cupertino statt. Das ließ das Unternehmen die US-Börsenaufsicht wissen. Um 9 Uhr in der Früh (PST) wird es losgehen, diskutiert wird wie üblich über strategische Schritte, die der Aufsichtsrat im Kopf hat.

Der Senior Vice President und General Counsel Bruce Sewell von Apple hat in einem Brief den Aktionären nahegelegt, worum es bei den Abstimmungen während des Aktionärstreffens geht. Auf der Tagesordnung steht hierbei unter anderem die Wahl des Aufsichtsrats. Weiterhin soll Ernst & Young zukünftig als unabhängiges Finanzberatungsunternehmen gebucht werden.

Auch beim Thema Aktien soll es eine Reihe von Änderungen geben, über die abgestimmt wird. So sollen die “blank check” genannten, bevorzugten Wertpapiere abgeschafft werden. Seit 1997 wurden diese schon nicht mehr ausgestellt; man plane nicht, das in Zukunft zu ändern. Wie Apple Insider anmerkt, müssten sämtliche Vorzugsaktien zukünftig von den Aktionären abgenickt werden. Schließlich soll darüber abgestimmt werden, ob die normalen Aktien einen Nennwert von 0,0001 US-Dollar bekommen.

Eingeladen zu den Abstimmungen sind all diejenigen Aktionäre, die Apple-Aktien seit mindestens 2. Januar 2013 ihr Eigen nennen.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de