MACNOTES

Veröffentlicht am  19.01.13, 7:45 Uhr von  

Apple-Aktienkurs soll sich bis Sommer 2013 erholen, 700 US-Dollar pro Aktie möglich

iPhone 5 in weiß iPhone 5 in weiß

Trotz eines schwierigen Starts in dieses Jahr sieht der Marktanalyst Maynard Um Apple auf einem guten Weg. Gerade der Vergleich mit dem starken Geschäftsjahr 2012 soll Apple in diesem Jahr zu Beginn ein paar Probleme bereiten, die sich im Laufe des Jahres aber auflösen sollen. Laut Maynard Um wird der Apple-Aktienkurs nach dem Sommer 2013 auf 680 bis 730 US-Dollar pro Aktie steigen.

Den aktuellen Einbruch erklärt sich Um damit, dass die Gewinnmarge beim iPhone 5* ein Stück weit geringer ist als beim iPhone 4S, bei dem Apple auf einen Großteil der Komponenten des iPhone 4 setzen konnte. Da dies beim iPhone 5 nicht der Fall ist, musste Apple laut Um mehr investieren und höhere Kosten in Kauf nehmen, um das iPhone 5 zu entwickeln. Beim iPhone 5S soll es sich dann ähnlich wie beim iPhone 4S verhalten, dessen Gewinnmarge ebenfalls höher lag als beim iPhone 4.

Somit zeigt Um auf, dass die S-Generation eines iPhones aufgrund der vielen baugleichen Teile einen höheren Gewinn einfahren kann als die jeweiligen Neuentwicklungen. Mit der Meinung, dass der Apple-Aktienkurs in Zukunft wieder ansteigen wird, steht Um nicht alleine da, diverse weitere Analysten haben bereits betont, dass Apples Aktienkurs wieder besser aussehen wird.

* = Affiliate.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

 3  Tweets und Re-Tweets
 0  Likes auf Facebook
     0  Trackbacks/Pingbacks
      Werbung
      © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de