MACNOTES

Veröffentlicht am  21.01.13, 12:08 Uhr von  Stefan Keller

Mega: Kim Dotcoms neuer Cloud-Service am ersten Tag mit einer Million Anwendern

Mega Mega

Auf den Tag genau ein Jahr ist es her, dass der Sharehoster Megaupload vom Netz genommen und Kim Dotcom verhaftet wurde. Zum Jahrestag hat der Internetunternehmer sein neustes Projekt offiziell gestartet: Mega. Dieses feiert bereits am ersten Tag eine Million Anwender.

Es gibt 50 GB Online-Speicherplatz gratis. Wer mehr benötigt, könne für den Platz bezahlen und bis zu 1 TB Cloud-Storage verwenden. Zudem sind alle Daten zwangsverschlüsselt, sodass niemand außer demjenigen, der die Dateien hochlädt, weiß, was darin steckt. Das verspricht der Dienst Mega, der mit einer spektakulären Inszenierung online gegangen ist.

Keine 24 Stunden später gibt es bereits Grund zum Feiern: Der einmillionste Anwender wird begrüßt. Das hat auch die Server umgehauen – wenige Stunden nach dem Start des Dienstes war Mega kaum noch zu erreichen. Dotcom twitterte daraufhin, dass 250 000 Benutzer registriert seien und sich die Erreichbarkeit wieder verbessere, wenn sich der Ansturm etwas beruhigt. Außerdem kündigte er an, die Kapazitäten weiter auszubauen.

Eine Million Registrierungen in den ersten 24 Stunden ist selbst für Internet-Unternehmungen ein rasantes Wachstum. Wie PCMag nachgeschlagen hat, brauchte Dropbox sieben Monate, um dieselbe Anzahl zu erreichen.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de