News & Rumors: 21. Januar 2013,

METAL GEAR RISING: REVENGEANCE – Erscheint doch ungeschnitten in Deutschland

Metal-Gear-Rising-Revengeance

Konami Digital Entertainment gab heute bekannt, dass METAL GEAR RISING: REVENGEANCE von der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) das 18er-Rating „Keine Jugendfreigabe“ erhalten hat. Somit wird Metal Gear Rising: Revengeance komplett ungeschnitten in Deutschland erscheinen! Zunächst bekam das Schnetzel-Spektakel zwei negative Prüfungen, doch konnte durch ein Appellationsverfahren doch noch diese Altersfreigabe erteilt bekommen, ohne das es zu Änderungen kommen musste.

METAL GEAR RISING: REVENGEANCE wurde von Kojima Productions und PlatinumGames geschaffen. Ziel war die Entwicklung einer Spielerfahrung, welche die besten Elemente aus actionreichem Gameplay mit einer epischen Erzählweise kombiniert – und das alles innerhalb des weitläufigen METAL GEAR Universums. In METAL GEAR RISING: REVENGEANCE spielt erstmals Raiden als zentraler Charakter die Hauptrolle; ein ehemaliger Kindersoldat, der zum Cyborg Ninja wurde und nun, ausgerüstet mit seinem High-Frequency Schwert, auf Rache sinnt.  

„Als Anbieter von Unterhaltungssoftware nehmen wir den Jugendschutz sehr ernst, freuen uns aber gleichermaßen, dass wir erwachsenen Konsumenten ein ungeschnittenes Spielerlebnis anbieten können“, so Martin Schneider, General Manager der Konami Digital Entertainment GmbH. „Durch die ungeschnittene Version mit dem 18-er Prüfsiegel ist Metal Gear Rising auch in Deutschland ein schnittiger Titel.“
Sony


METAL GEAR RISING: REVENGEANCE erscheint für PlayStation®3 und Xbox 360® am 21. Februar 2013.

Quelle: Pressemitteilung



METAL GEAR RISING: REVENGEANCE – Erscheint doch ungeschnitten in Deutschland
4,17 (83,33%) 6 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Bluetooth 5: Massive Verbesserungen für neuen Drah... Bluetooth ist den meisten für die Verbindung von Kopfhörern mit Smartphones bekannt, dabei ist es darüber hinaus wesentlich vielseitiger. Die Bluetoot...
iPhone 6s: Akku-Tausch mit Seriennummer überprüfen... Apple hat ein neues Webformular in die Welt gesetzt, mit dem Kunden anhand der Seriennummer des iPhone 6s überprüfen können, ob ihr Gerät Teil der kos...
Apple Maps: Apple setzt bald Drohnen ein Apple möchte gegenüber Google Maps weiter aufholen und wird bald zur Verbesserung des eigenen Kartendiensts Apple Maps auf die speziellen Fähigkeiten ...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>