: 23. Januar 2013,

Apple-Quartalszahlen für Q4 2012: 47,8 Millionen iPhones, 22,9 Millionen iPads verkauft

iPhone 5 in weiß
iPhone 5 in weiß

Apple hat seine Quartalszahlen für Q4 2012 (fiskaltechnisch betrachtet: Q1 2013) bekannt gegeben, die 47,8 Millionen verkaufte iPhones sowie 22,9 Millionen verkaufte iPads beinhalten. Weiterhin konnte Apple auch 4,1 Millionen Macs sowie 12,7 Millionen iPods verkaufen, womit Apple in diesen beiden Sparten im Vorjahresvergleich jeweils einen Verlust hinnehmen musste.

Zudem blieb Apple bei iPhone* und iPad hinter den Erwartungen der Experten und Analysten zurück, die mit 50 Millionen verkauften iPhones und 24 Millionen verkauften iPads gerechnet hatten. Finanztechnisch war das Weihnachtsquartal des letzten Jahres für Apple aber ein Erfolg, mit einem Umsatz von 54,5 Milliarden US-Dollar und einem Gewinn von 13,1 Milliarden US-Dollar konnte Apple die Zahlen in puncto Umsatz steigern und in puncto Gewinn auf einem Niveau halten.

Durch die gleichbleibenden Gewinne bei höherem Umsatz ging die Gewinnmarge Apples von 44,7 auf 38,6 Prozent zurück. Dennoch sind die Finanzzahlen durchaus als Erfolg zu werten, zumal Apple bei iPhone und iPad neue Verkaufsrekorde erzielen konnte – an der Börse machte sich die Enttäuschung der Anleger aber bemerkbar, denn die Apple-Aktie fiel nachbörslich um rund 10 Prozent (Angaben von Wall Street Journal).

* = Affiliate.



Apple-Quartalszahlen für Q4 2012: 47,8 Millionen iPhones, 22,9 Millionen iPads verkauft
3,75 (75%) 24 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

iCloud-Spam: Apple entschuldigt sich und versprich... „Es tut uns leid, dass manche Nutzer Spam-Kalender-Einladungen erhalten“ – eine direkte Entschuldigung von Apple für eine Problem zu erhalten gibt es ...
Jumper EZbook Air 8350 kaufen: Intel-Power im schl... Der chinesische Hersteller Jumper ist hierzulande leider noch ziemlich unbekannt, doch das völlig zu Unrecht. Die Geräte bieten nämlich für kleines Ge...
Vernee Apollo kaufen: VR-Smartphone endlich erhält... Der chinesische Hersteller Vernee ist noch nicht lange im Geschäft, doch als eines der ersten Geräte wurde unter anderem das "Apollo" vorgestellt. Nun...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



 2 Kommentar(e) bisher

  •  Otto Meierbau, (24. Januar 2013)

    Irgendwann sind auch die Sektenanhänger mal marktgesättigt.
    Es gibt kein ewiges (Rekord)Wachstum

  •  Klaus (24. Januar 2013)

    Ja, ja, freu dich in Deiner freien Religionsgemeinschaft und blog da rum!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>