MACNOTES

Veröffentlicht am  23.01.13, 23:55 Uhr von  

Apple-Quartalszahlen für Q4 2012: 47,8 Millionen iPhones, 22,9 Millionen iPads verkauft

iPhone 5 in weiß iPhone 5 in weiß

Apple hat seine Quartalszahlen für Q4 2012 (fiskaltechnisch betrachtet: Q1 2013) bekannt gegeben, die 47,8 Millionen verkaufte iPhones sowie 22,9 Millionen verkaufte iPads beinhalten. Weiterhin konnte Apple auch 4,1 Millionen Macs sowie 12,7 Millionen iPods verkaufen, womit Apple in diesen beiden Sparten im Vorjahresvergleich jeweils einen Verlust hinnehmen musste.

Zudem blieb Apple bei iPhone* und iPad hinter den Erwartungen der Experten und Analysten zurück, die mit 50 Millionen verkauften iPhones und 24 Millionen verkauften iPads gerechnet hatten. Finanztechnisch war das Weihnachtsquartal des letzten Jahres für Apple aber ein Erfolg, mit einem Umsatz von 54,5 Milliarden US-Dollar und einem Gewinn von 13,1 Milliarden US-Dollar konnte Apple die Zahlen in puncto Umsatz steigern und in puncto Gewinn auf einem Niveau halten.

Durch die gleichbleibenden Gewinne bei höherem Umsatz ging die Gewinnmarge Apples von 44,7 auf 38,6 Prozent zurück. Dennoch sind die Finanzzahlen durchaus als Erfolg zu werten, zumal Apple bei iPhone und iPad neue Verkaufsrekorde erzielen konnte – an der Börse machte sich die Enttäuschung der Anleger aber bemerkbar, denn die Apple-Aktie fiel nachbörslich um rund 10 Prozent (Angaben von Wall Street Journal).

* = Affiliate.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 2 Kommentar(e) bisher

  •  Otto Meierbau, sagte am 24. Januar 2013:

    Irgendwann sind auch die Sektenanhänger mal marktgesättigt.
    Es gibt kein ewiges (Rekord)Wachstum

    Antworten 
  •  Klaus sagte am 24. Januar 2013:

    Ja, ja, freu dich in Deiner freien Religionsgemeinschaft und blog da rum!

    Antworten 

Kommentar verfassen

 1  Tweet und/oder Re-Tweet
     2  Likes auf Facebook
    Werbung
    © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de