MACNOTES

Veröffentlicht am  25.01.13, 6:30 Uhr von  

Wolfram Alpha erweitert Facebook-Analyse

WolframAlpha WolframAlpha

Wer möchte, der kann über die Findmaschine WolframAlpha neuerdings auch etwas umfangreicher seine persönlichen Facebook-Daten auswerten und seine Kontakte und deren Beziehungen visualisieren.

Wer seine sozialen Beziehungen in Facebook ausgewertet bekommen mag, hat dafür verschiedene Möglichkeiten im Web. Schon seit August 2012 konnte man seine Facebook-Daten bei WolframAlpha (WA) auswerten lassen. Doch der Anbieter hat den Service nun deutlich erweitert.

Damit die Auswertung klappt, müssen Nutzer sich allerdings bei dem Dienst anmelden und auch über eine Verifikation mit Facebooks Open Graph der Verwendung der Daten zustimmen. Danach lädt WolframAlpha die eigenen Daten in Teilen nach und wertet diese dann aus. Der Vorgang kann ein paar Minuten in Anspruch nehmen.

Neue Visualisierungen

Eine grundsätzliche Visualisierung des Netzwerks bot WA bereits im August an. Nun bietet man Nutzern an, die eigenen “Freunde” anhand ihrer Rolle im Netzwerk hervorzuheben.
Als Beispiel im WA-Blogeintrag von John Burnham wird folgendes Szenario skizziert: Person X hat Freunde auf Facebook von der Uni und solche, die mit ihm die Schule besucht haben. WA kann Freunde, die in beiden Netzwerken auftauchen, als soziale Verbindungselemente hervorheben (Social Connectors). Denn diese Personen verbinden zwei ansonsten voneinander getrennte Gruppen von Leuten.

Zugehörige, Außenseiter, Nachbarn, Koppler und Verbinder

Derzeit gibt WA fünf unterschiedliche Netzwerk-Rollen an und kategorisiert die eigenen Freunde als 1) oben beschrieben “Social Connectors”, 2) “Social Insiders”, 3) “Social Outsiders”, 4) “Social Neighbors” und 5) “Social Gateways”. 2 und 3 wirken als Gegensatzpaar. Während die Zugehörigen besonders viele Freunde mit einem gemein haben, trifft das auf die Außenseiter nicht zu. 4 und 5 werden ebenfalls als Gegensatzpaar gesehen. Ein Koppler ist eine Person, die vor allem viele Freunde außerhalb des eigenen Netzwerks hat. Ein Nachbar hingegen eine Person, die von Burnham umschrieben wird als identischer Zwilling, da sie kaum Freunde außerhalb des eigenen Netzwerks hat.
Einige der Rollen bieten Überschneidungen an, in der Praxis muss das aber nicht immer der Fall sein.

WA hat für unterschiedliche Daten nun eine farbliche Codierung eingeführt, wie den Beziehungsstatus, das Alter, die Anzahl der Likes, uvm. – Die Daten, die WolframAlpha übernimmt, können helfen, Fragen zu beantworten, wie diejenige, ob alle verheirateten Freunde vielleicht sogar dem selben Netzwerk angehören, oder ob man in seiner Heimatstadt nur Freunde des gleichen Alters hat, etc.

Nutzer können über die Namen von Freunden fahren. Es öffnet sich ein kleines Lay-over, in dem knapp notiert ist, wer diese Person ist. Ein weitere Klick führt dann zum FB-Profil der Leute.

Darüber hinaus wurden auch diverse Änderungen an bestehenden FB-Features von WA unternommen. Beispielsweise wurde das Design der Themenwolke angepasst, die die englischen Wörter auflistet, die man selbst am häufigsten in seinen Einträgen verwendet hat. Zwar funktioniert das Feature auch mit deutschen Wörtern, allerdings nicht ganz optimal. Denn für die englische Sprache werden Füllwörter oder Pronomen wie “he, she, it” etc. aus dem Datenbestand gefiltert. Dies funktioniert in einer anderen Sprache nicht so gut.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       1  Like auf Facebook
       0  Trackbacks/Pingbacks
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de