: 28. Januar 2013,

Smartphones: Android und iOS decken 92 Prozent der Geräte ab

Android
Android-Roboter

Smartphones sind beliebter denn je. Die Anzahl der verkauften, internetfähigen Mobiltelefone, hat 2012 insgesamt um fast 43 Prozent zugenommen. Im vierten Quartal 2012 konnten sowohl iOS-basierte Geräte als auch Android-Smartphones ihre Marktanteile weiter ausbauen – die Konkurrenz hat das Nachsehen.

In den letzten drei Monaten des vergangenen Jahres hatte iOS einen Marktanteil von 22 Prozent. Der große Rivale Android kam auf 70,1 Prozent. Damit wird der Markt im Wesentlichen unter den zwei großen Anbietern aufgeteilt – alle anderen mobilen Systeme wie BlackBerry OS, Windows Phone 7 und 8 und Bada mussten zumindest in der relativen Anzahl Verluste hinnehmen. Sie kommen nur noch auf 7,9 Prozent. Dies hat eine Erhebung von Strategy Analytics ergeben.

Im gleichen Zeitraum 2011 sah der Markt etwas anders aus. Hier konnte Apple noch 23,6 Prozent für sich verbuchen, Android aber mit 51,3 Prozent deutlich weniger als heuer. Andere Betriebssysteme waren seinerzeit deutlich stärker, wobei sich der Trend auch damals schon abgezeichnet hat. Während im vierten Quartal 2011 genau ein Viertel aller Smartphones weder mit iOS noch mit Android betrieben wurden, waren es im Jahresdurchschnitt mit 32,3% fast ein Drittel.

Was den gesamten Jahresschnitt 2012 sieht es für „sonstige Betriebssysteme“ noch etwas besser aus als im vierten Quartal. Ein Achtel immerhin fällt auf Windows Phone & Co., 19,4 Prozent auf iOS und 68,4 Prozent auf Googles Betriebssystem.

Was die absoluten Verkäufe angeht, lässt sich Ähnliches begutachten. Nicht nur haben sich mehr Android-Smartphones und iPhones verkauft als im Vorjahr, gleichzeitig sind die Verkäufe der anderen Plattformen zurückgegangen – bei ansonsten wachsender Tendenz am Markt. So liefen 2012 insgesamt nur 85,3 Millionen neu verkaufte Geräte mit BlackBerry OS, Bada oder Windows Phone; im Vorjahr waren es noch 158,6 Millionen. Insgesamt wurden 2012 700 Millionen Smartphones verkauft.

Die Kollegen von 9to5mac merken an, dass die Zahlen aber etwas mit Vorsicht zu genießen sind. Während die 135,8 Millionen verkauften iPhones offizielle Zahlen von Apple sind, handelt es sich bei den 479 Millionen Android-Geräten um eine Schätzung. Zudem handelt es sich um die Zahl der ausgelieferten Geräte, die noch nicht zwangsläufig verkauft sein müssen.

Smartphones: Android und iOS decken 92 Prozent der Geräte ab
4 (80%) 14 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Im Oktober kommt das iPhone 7 in weitere Länder Seit dem 16. September kann man das iPhone 7 in unseren Breiten kaufen. Am 23. September startete die zweite Welle. Im Oktober kommt Welle Nummer drei...
Sharp: Hohe Investition für OLED-Produktion geplan... Sharp ist ein langjähriger Partner von Apple, vor allem was Bildschirmtechnologien angeht. Mit dem laut Gerüchten geplanten Umstieg von LCD auf OLED m...
iPhone 8 soll mit Glasgehäuse und Metallverstärkun... Zurück zu den Wurzeln? Apple soll wieder Gefallen an glänzenden iPhones gefunden haben. Das deutet sich bereits mit dem iPhone 7 in Diamantschwarz an....
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



 0 Kommentar(e) bisher


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>