: 1. Februar 2013,

Valve-CEO Gabe Newell: Apple TV als Gefahr im Gaming-Bereich

Apple TV
Apple TV 2G mit Apple Remote

Valve-CEO Gabe Newell hat in einem Interview bekannt gegeben, dass er Apple bzw. Apple TV als große Gefahr für Valve im Gaming-Bereich sieht. Laut Newell ist Apple sogar eine noch größere Bedrohung für Valve und seine Steam Box als Microsoft und Sony mit Xbox 720 und PlayStation 4 – gerade der günstige Preis von Apple TV soll nach Einschätzung von Newell als Argument für Apple im Gaming-Segment sprechen.

Immerhin sieht der Valve-CEO kleine Preise als wichtigen Anhaltspunkt für viele Spieler, weshalb die Steam Box laut Gerüchten relativ kostengünstig sein wird. Somit könnte es zu einem Zweikampf zwischen Valve und Apple um den Platz an der Spitze im Wohnzimmersegment kommen, insofern sich Apple TV* in der Zukunft zu einer Alternative für Spieler weltweit entwickelt und diese Apple TV der Xbox oder PlayStation vorziehen.

* = Affiliate.

Valve-CEO Gabe Newell: Apple TV als Gefahr im Gaming-Bereich
4 (80%) 17 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Im Oktober kommt das iPhone 7 in weitere Länder Seit dem 16. September kann man das iPhone 7 in unseren Breiten kaufen. Am 23. September startete die zweite Welle. Im Oktober kommt Welle Nummer drei...
Sharp: Hohe Investition für OLED-Produktion geplan... Sharp ist ein langjähriger Partner von Apple, vor allem was Bildschirmtechnologien angeht. Mit dem laut Gerüchten geplanten Umstieg von LCD auf OLED m...
iPhone 8 soll mit Glasgehäuse und Metallverstärkun... Zurück zu den Wurzeln? Apple soll wieder Gefallen an glänzenden iPhones gefunden haben. Das deutet sich bereits mit dem iPhone 7 in Diamantschwarz an....
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>