MACNOTES

Veröffentlicht am  7.02.13, 21:06 Uhr von  Alexander Trust

Assassin's Creed 3: Liberation für PS Vita 600.000 Mal ausgeliefert

Assassin's Creed 3: Liberation Assassin's Creed 3: Liberation - Cover PS Vita

Im Rahmen einer Investoren-Konferenz hat Ubisoft heute darüber informiert, dass der Handheld-Ableger Assassin’s Creed 3: Liberation für PS Vita über eine halbe Million Mal ausgeliefert wurde.

Liberation wurde beinahe 600.000 Mal ausgeliefert. Nachdem zunächst angenommen wurde, dass Ubisofts Handheld-Action-Adventure eventuell sogar so oft verkauft wurde, folgte später die Ernüchterung, die einem allgemeinen Missverständnis zuzusprechen ist.

Es kommt immer wieder zu Unstimmigkeiten darüber, ob Spiele lediglich “ausgeliefert” oder eben tatsächlich “verkauft” wurden. Im englischen Finanzsprech gibt es die Begriffe “sell-in” und “sell-through”. Ersteres bedeutet, dass ein Produkt an einen Händler “verkauft” wurde, letzteres, dass es vom Händler an einen Kunden “verkauft” wurde, erklärt Jordan Mallory (joystiq). Wenn die Hersteller entsprechend zu ihren Gunsten Fakten schönreden möchten, können sie von “verkauften” (sold) Exemplaren sprechen, man weiß aber nicht ob so viele Exemplare beim Kunden angekommen sind.

Darüber hinaus hat Ubisoft bislang nicht präzisiert, wie viele dieser Exemplare in einem PS-Vita-Bundle mitverkauft wurden. Denn es gab und gibt auch immer noch eine Special Edition der Vita in weiß mit Assassin’s Creed 3: Liberation im Schlepptau. Es fehlt also die Informationen, wie viele Kunden tatsächlich an dem Spiel selbst interessiert waren.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de