MACNOTES

Veröffentlicht am  7.02.13, 15:13 Uhr von  

iPad & Co.: Lesen von E-Books auf Tablets für ältere Personen weniger anstrengend als Bücher

iPad 3 iPad 3

Eine Studie, die von Wissenschaftlern aus Mainz, Göttingen und Marburg durchgeführt wurde, konnte zeigen, dass das Lesen von Texten auf Tablets mit zunehmenden Alter einfacher fällt als auf Papier. Dafür wurden bei den Probanden Augenbewegungen und Gehirnaktivitäten ausgewertet.

Linguistik-Professor Matthias Schlesewsky von der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz und weitere Forscher haben in einer Studie untersucht, ob das Lesen von Artikeln oder Büchern auf einem Bildschirm schwerer fällt als auf Papier. Dafür wurden Testpersonen im Alter zwischen 21 und 77 Jahren gebeten, Texte auf Papier und Bildschirm zu lesen. Die Forscher haben dabei die Augenbewegungen und die Gehirnaktivitäten aufgezeichnet.

Das Ergebnis ist durchaus überraschend: Bei jüngeren Menschen ist das Medium, auf dem der Text steht, weitestgehend egal. 36 Teilnehmer waren zwischen 21 und 34 Jahre alt und konnten auf Papier, E-Book-Reader und Tablet ungefähr gleich schnell lesen, Gehirnaktivitäten und Augenbewegungen waren innerhalb der Toleranzgrenzen.

Bei 21 Lesern zwischen 60 und 77 stellte sich ein anderes Bild ein: Obwohl diese angaben, lieber Texte auf Papier zu lesen, scheint technisch gesehen das Tablet zu gewinnen. Die Augen konnten die Wörter schneller fokussieren und das Gehirn musste weniger arbeiten als bei Texten auf Papier oder E-Book-Reader. Warum die ältere Testgruppe dennoch der Meinung war, dass Texte auf Papier besser lesbar sind, wurde nicht geklärt. Man könnte meinen, es liegt an der Bedienung der elektrischen Geräte, aber das wurde nicht untersucht.

(via heise)

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       1  Like auf Facebook
       0  Trackbacks/Pingbacks
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de