: 7. Februar 2013,

Wunderlist 2 für Android-Tablets veröffentlicht

Wunderlist
Wunderlist

6Wunderkinder haben ihre App Wunderlist 2 für Android-Tablets angepasst und veröffentlicht. Neben Android-Smartphones, iPhone, Mac, Windows und Internet steht damit eine weitere Plattform auf der Haben-Liste des Dienstleisters. 6Wunderkinder verspricht, dass mit dem Schritt weitere Updates erleichtert werden und das Benutzererlebnis verbessert wird.

Wie aus der Pressemitteilung hervorgeht, wurde die App Wunderlist 2 für Android-Tablets angepasst. Christian Reber, Gründer und CEO von 6Wunderkinder, erläuterte hierzu, dass mit der nativen App eine „ausgezeichnete, maßgeschneiderte und stabile Benutzererfahrung“ ermöglicht wird. Die mit Wunderlist 2 geschaffene Grundlage will man in Zukunft dafür nutzen, weitere neue Funktionen zu implementieren und die Integration mit Google-Diensten weiter auszubauen.

Die Optimierungen für Android-Tablets betreffen dabei unter anderem die Benutzeroberfläche, die sich an das Format des Tablets anpasst. So kann problemlos im Hoch- und Querformat gearbeitet werden. Weiterhin bleiben die aus der Android-Smartphone-Version bekannten Funktionen erhalten. So lassen sich Listen und Todo-Notizen mit diversen anderen Apps teilen. Ebenfalls wurde das Widget angepasst, um alle wichtigen Informationen auf dem Home-Screen darstellen zu können. Hierfür stellen die Entwickler bereits Updates in Aussicht, die die Funktionsvielfalt noch erweitern sollen.

Wunderlist 2 wurde in mehr als 23 Sprachen übersetzt. Die neue Tablet-Ausgabe für Android kann gratis über den Google Play Store oder auf der Webseite des Herstellers heruntergeladen werden.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



 0 Kommentar(e) bisher


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>