MACNOTES

Veröffentlicht am  8.02.13, 13:33 Uhr von  

Apple denkt über Bargeld-Auszahlung an Aktionäre nach

Apple Apple-Logo

Im letzten Jahr hat Apple angekündigt, zukünftig Dividenden auszuschütten. Jetzt gibt es weitere gute Nachrichten für Aktionäre: Apple will nun auch Teile seiner Bargeldbestände an die Aktionäre auszahlen. Wie genau sie dabei vorgehen wollen, wird derzeit diskutiert.

In einer Pressemitteilung hat Apple bekanntgegeben, dass man sich Optionen überlegt, wie man Teile seines Bargeldbestands an die Aktionäre ausschütten könnte. Über drei Jahre wollte das Unternehmen insgesamt 45 Milliarden Dollar an Dividenden bezahlen, in der nächsten Woche seien bereits die ersten 10 Milliarden Dollar ausgeschüttet, heißt es.

Greenlight Capital, ein langjähriger Großaktionär von Apple, hat in einem offenen Brief gefordert, dass Apple etwas dagegen unternehmen sollte, dass die Bargeldbestände immer weiter wachsen. Laut Pressemitteilung sieht sich Apple selbst tatsächlich in der Position, immer mehr Bargeldbestände zu horten. Im letzten Quartal seien erst wieder 23 Milliarden US-Dollar dazu gekommen.

Deshalb haben sich das Apple-Management und das Board of Directors zusammengesetzt, um Optionen zu diskutieren. Unter anderem soll der Vorschlag von Greenlight Capital unter die Lupe genommen werden. Diese wünschen sich eine Ausschüttung in Form von Vorzugsaktien. Aber Apple möchte ebenfalls andere Varianten ausloten.

Nachdem Apple die Pressemitteilung veröffentlicht hat, ist die Aktie um ca. 20 Dollar nach oben gestiegen.

(via Mac Rumors)

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

 1  Tweet und/oder Re-Tweet
     1  Like auf Facebook
     0  Trackbacks/Pingbacks
      Werbung
      © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de