MACNOTES

Veröffentlicht am  8.02.13, 3:37 Uhr von  Alexander Trust

Steve Wozniak sieht Apple derzeit nicht auf Innovationskurs

Von links nach rechts: Kim DotCom, Steve Wozniak, Ira Rothken, Foto: Kim DotCom Von links nach rechts: Kim DotCom, Steve Wozniak, Ira Rothken, Foto: Kim DotCom

Einer von Apples Gründervätern, Steve Wozniak, war sich Zeitlebens nie zu schade, offene Worte zu formulieren. Er äußerte nun gegenüber den Kollegen der “WirtschaftsWoche”, dass der iPhone-Hersteller bei den Features im Bereich Smartphones zurückgefallen sei.

Es wäre wohl zu viel gesagt, wenn man behauptet, Steve Wozniak würde Samsung gegenüber Apple bevorzugen. Doch Woz konnte sich im Gespräch mit der “WirtschaftsWoche” eine kleine Spitze gegen die Firma aus Cupertino nicht verkneifen.
Er sieht Apple derzeit ein wenig hinter Samsung zurück, wenn es um Smartphones und deren Funktionen ginge. Samsung, so Wozniak, sei ein großartiger Konkurrent, aber genau deshalb, da das Unternehmen derzeit großartige Produkte fertige.

“Momentan sind wir meiner Meinung nach im Smartphone-Geschäft mit den Features etwas hinterher. Andere haben aufgeschlossen. Samsung ist ein großer Wettbewerber. Aber gerade deswegen, weil sie momentan großartige Produkte machen.”

Steve Wozniak

Wozniak hat bereits 1987 die vorderste Front bei Apple verlassen und sich anderen Aufgaben gewidmet. Er ist zwar weiterhin bei Apple beschäftigt und zudem Aktionär der Firma, doch in keiner leitenden oder ausführenden Position.
Eine solche könnte er sich aber wieder vorstellen, ließ er die Öffentlichkeit im Jahr 2011 gleich zweimal wissen.

In der Vergangenheit hat er immer mal wieder seinem Unmut freien Lauf gelassen. Sei es zuletzt über das Filmprojekt zu Steve Jobs mit Ashton Kutcher, aber vor allem mit Blick auf Apple: Im Oktober des letzten Jahres kritisierte Wozniak die Außenwirkung Apples als arrogant.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 2 Kommentar(e) bisher

  •  Was hat ... sagte am 8. Februar 2013:

    die reißerische Überschrift mit dem Inhalt zu tun. Man muss ja denken, dass Apple auf breiter Front nicht innovativ sei. Oder sehe ich das falsch?

    Antworten 
    •  at sagte am 8. Februar 2013:

      Das ist ja auch so. Er hat gesagt, dass Apple hintan steht, und das ist nicht die erste Aussage von ihm dieser Art. Wir haben darüber leider nicht umfassend berichtet, ich hab zwar Meldungen verlinkt, aber die “Negativität” Wozniaks ggü. Apple wurde mit der Zeit größer. Die Überschrift ist zudem mehr als gemäßigt.

      Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de