MACNOTES

Veröffentlicht am  10.02.13, 21:03 Uhr von  nw

Apple-CEO: Tim Cook wollte Samsung nie verklagen

Tim Cook Tim Cook

Im Apple-Konzern gab es wohl schon früh gegensätzliche Meinungen zu den Rechtsstreitigkeiten mit Samsung. Dies geht aus einem jüngst bei Reuters erschienen Artikel hervor.

Der Firmengründer und bis zu seinem Tod engagierte CEO Steve Jobs sorgte noch zu Lebzeiten für Aufmerksamkeit in jeder Hinsicht. Zunächst rüttelt er mit dem iPhone den Smartphone-Markt grundlegend auf. Danach sorgte er mit seinen Aussagen in Hinblick auf den Erzrivalen Google Android für Furore. Er werde einen “thermo-nuklearen” Krieg gegen Android führen, um das aus seiner Sicht geklaute Produkt vom Markt zu fegen.

…Cook, worried about the critical supplier relationship, was opposed to suing Samsung. But Jobs had run out of patience, suspecting that Samsung was counting on the supplier relationship to shield it from retribution.

Quelle: Reuters

Cook habe sich dem Reuters-Artikel zufolge schon damals, im April 2011, Sorgen darüber gemacht, ob die enge Zusammenarbeit mit Samsung nicht gefährdet werden könnte. Jobs habe jedoch schlichtweg keine Geduld gehabt und darauf gezählt, dass diese enge Zusammenarbeit als Schutzschild vor etwaiger Rache diene.

“I’ve always hated litigation. We just want people to invent their own stuff.”

Tim Cook

Tim Cook ließ während des Earning-Calls anlässlich der Q2/2012 bereits wissen, dass er den Rechtsstreit schon immer verabscheute. Er und Apple wollten die Menschen dazu anregen, eigene Produkte zu entwickeln. Schon alleine die Tatsache, dass Tim Cook rhetorisch wesentlich weniger aggressiv gegen Wettbewerber vorgeht und vorging, legt nahe, dass die Rechtsstreitigkeiten bald beendet werden könnten.

Apple sei nach dem Artikel zufolge nach wie vor eng mit Samsung als Zulieferer verzahnt. Es müsse sichergestellt sein, dass Displays, Speicherbausteine und nicht zu vergessen, das wichtigste Bauteil, der Apple AX-Prozessor, auch weiterhin gefertigt werden. Apple soll Analysten zufolge Teile im Wert von mehr als 8 Milliarden US-Dollar von Samsung gekauft haben. Letztlich profitiert Apple als Auftraggeber und Samsung als Zulieferer in so hohem Maße, dass trotz der Rechtsstreitigkeiten diese profitable Zusammenarbeit fortgesetzt wird. Dennoch konnten wir im vergangenen Jahr mehrfach von Gerüchten über neue Apple-Zulieferer berichten. Jüngst zum Beispiel darüber, dass die Apple A6X-Prozessoren für das iPad 4 bereits testweise in den Werken von TSMC produziert werden.

via 9to5Mac (engl.)

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 3 Kommentar(e) bisher

  •  Patrick sagte am 10. Februar 2013:

    “Apple soll Analysten zufolge Teile im Wert von mehr als 8 Millionen US-Dollar von Samsung gekauft haben” kann nicht stimmen – ein bisschen sehr wenig – es sind schätzungsweise 8 MILLIARDEN $

    Antworten 
    •  nw sagte am 11. Februar 2013:

      Danke für den Hinweis!

      Antworten 
  •  Andreas sagte am 11. Februar 2013:

    Diese Aussage macht mir Apple direkt ein bisschen sympathisch.
    (SGS3)

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de