: 12. Februar 2013,

Apple: iTunes-Geschäft und Zubehör ist größer als Handy-Geschäft der Konkurrenz, außer Samsung

Zumindest was iPhone-Verkäufe und was damit zusammenhängt angeht, läuft es bei Apple. Aktionäre und Analysten waren zwar angesichts der Quartalszahlen enttäuscht, aber die Zahlen an sich sprechen für sich. Wie Asymco herausfand, ist der Markt rund um iTunes und das Zubehör für iOS-Geräte bei Apple sogar größer als der Smartphone-Umsatz aller anderen Hersteller, von Samsung abgesehen.

Dass die Umsätze über iTunes in etwa so groß sind wie Microsofts Umsätze bei Windows oder Office, wurde bereits analysiert. Asymco hat nun einen anderen Blick auf die letzten Quartalszahlen geworfen und dabei festgestellt, dass die Verkäufe via iTunes größer sind als das Telefongeschäft der Konkurrenz, mit Ausnahme von Samsung.

Werbung

Noch im ersten Quartal 2012 stand Nokia mit seinem Mobiltelefon-Geschäft und 5,75 Milliarden Dollar an der Spitze in dieser Statistik, die Samsung explizit nicht erfasst. Drei Monate später konnte Apple aufholen und gleichzeitig musste Nokia Verluste einstecken. Bereits im dritten Quartal lag Apple erstmals mit den iTunes-Verkäufen oberhalb von Nokias Telefongeschäft und konnte diese Führung im vierten Quartal weiter ausbauen.

Die neue Aufteilung der Quartalszahlen erlaubt es, solche Schlüsse zu ziehen, da nun bekannt ist, dass mit der Kategorie „Other“ bei Apple der Verkauf von Zubehör sowie der Umsatz über den iTunes-Store gemeint ist. Motorola, Sony, LG, RIM (jetzt BlackBerry) und HTC konnte Cupertino schon lange hinter sich lassen. Lediglich das Smartphone- und Handy-Geschäft von Samsung ist größer als der iTunes-Bereich von Apple.

(via AppleInsider)

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



 0 Kommentar(e) bisher


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>