MACNOTES

Veröffentlicht am  12.02.13, 12:55 Uhr von  

Apple TV: Sechstwichtigstes Segment für Apple, Steve Jobs im Unrecht

Apple TV 2te Generation inklusive Apple Remote Apple TV 2te Generation inklusive Apple Remote

Im Jahr 2007 hat Steve Jobs während der Präsentation von iPhone und Apple TV mitgeteilt, dass Apple sein neues Projekt Apple TV als mögliche vierte Stütze des Unternehmens sieht. Zu diesem Zeitpunkt war Apple vom Mac- und iPod/iTunes-Bereich abhängig, das iPhone sollte laut Jobs als dritte Stütze fungieren, bei Apple TV war die Hoffnung, dieses als viertes Standbein Apples zu etablieren.

Mittlerweile lässt sich sagen, dass die Hoffnung von Steve Jobs nicht erfüllt worden ist, denn Apple TV hat sich nicht zum viertwichtigsten Bereich Apples entwickelt, sondern zum sechstwichtigsten Segment. Mit der Entwicklung wäre Steve Jobs aber sicherlich sehr zufrieden, denn von zwei Standbeinen Apples, die unter 20 Milliarden US-Dollar wert gewesen sind, hat Apple nun sechs Standbeine mit einem Gesamtwert von 156 Milliarden US-Dollar vorzuweisen.

iPhone und iPad als wichtigste Stützen Apples

Das iPhone* macht mit einem Wert von 78,7 Milliarden US-Dollar den Löwenanteil aus, danach folgt das iPad mit einem Wert von 30,9 Milliarden US-Dollar – die beiden mobilen Devices sind somit hauptverantwortlich für den Erfolg Apples. Die weiteren Standbeine Apples werden mit folgenden Werten gelistet: Mac-Segment mit 23,2 Milliarden US-Dollar, iTunes mit 12,89 Milliarden US-Dollar und iPod-Sparte mit 5,62 Milliarden US-Dollar.

Erst danach folgt Apple TV mit einem angegeben Wert von 5,15 Milliarden US-Dollar – somit hat Apple sein Geschäft von den vier Standbeinen, die im Jahr 2007 von Steve Jobs erwähnt wurden, auf gleich sechs Standbeine ausgeweitet. Die zukünftige Entwicklung wirft bei Experten noch Fragen auf, denn für Apple ergeben sich im Prinzip zwei Möglichkeiten: zum einen könnte Apple seine bisherigen Standbeine ausbauen und zum anderen könnte Apple auf komplett neue Standbeine zusätzlich setzen.

Ein Ausbau wäre zum Beispiel über das iPhone mini oder das iPhone Math möglich, als neue Standbeine könnten ein Apple-HD-Fernseher sowie eine iWatch in Frage kommen. Apple selbst hält sich mit Informationen noch bedeckt, Analysten und Experten gehen aber zumindest davon aus, dass ein iPhone mini und ein HD-Fernseher von Apple auf den Markt kommen werden.

* = Affiliate.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 2 Kommentar(e) bisher

  •  Die Überschrift .... sagte am 12. Februar 2013:

    … widerspricht sich doch selbst. Wie konnte Jobs 2007 den Erfolg eines iPads erahnen. Das selbe gilt auch für den App-Store oder für die Apple-Geschäfte. Scheinbar war es dem Autoren nur wichtig, den Namen von Jobs in der Überschrift zu haben, um so mehr Leser zu generieren. Ich find es peinlich.

    Antworten 
  •  nix sagte am 13. Februar 2013:

    könnte man alle funktionen von appletv weltweit nutzen (videos und tv-shows in the cloud, wobei tv-shows hier in der schweiz noch gar nicht via itunes verfügbar sind), würde es evtl. auch ein ernstzunehmendes produkt darstellen. solange dem nicht so ist muss sich auch keiner wundern warum erwartungen nicht erfüllt werden.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 1  Tweet und/oder Re-Tweet
     2  Likes auf Facebook
     0  Trackbacks/Pingbacks
      Werbung
      © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de