: 12. Februar 2013,

iTunes-Einnahmen: Auszahlungen an Entwickler nicht inkludiert

iTunes 11
iTunes 11 - Icon

Im Jahr 2012 konnte Apple mit iTunes Einnahmen in Höhe von 12,9 Milliarden US-Dollar erzielen, die Auszahlungen an die App-Entwickler in Höhe von 5 Milliarden US-Dollar sind in diesem Posten nicht inkludiert. Wie Horace Dediu von „Asymco“ mitgeteilt hat, unterscheidet Apple bei der Angabe der Einnahmen zwischen dem Musikgeschäft und Verkäufen von Apps und E-Books.

Somit sind die iTunes-Einnahmen von Höhe von 12,9 Milliarden US-Dollar exklusive der Auszahlungen, die Apple an einem anderen Ort in seinem Geschäftsbericht anführt. Inwiefern das einen Vorteil für Apple mit sich bringt, lässt sich aktuell nicht sagen, möglicherweise handelt es sich lediglich um eine Anpassung zwecks Übersichtlichkeit.

Laut Experten ist auf jeden Fall das enorme Wachstum von Apple im App-Bereich hervorzuheben, denn in der Geschichte des App Stores hat Apple rund 7 Milliarden US-Dollar an Entwickler ausgezahlt, von denen alleine rund 5 Milliarden US-Dollar im letzten Jahr ausgezahlt worden sind. Aus diesem Grund ist es nach Angabe der Experten nicht verwunderlich, dass Entwickler ihre Apps vor allem auf das Apple iOS ausrichten.

iTunes-Einnahmen: Auszahlungen an Entwickler nicht inkludiert
3,81 (76,25%) 16 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Deutsche Umwelthilfe droht Apple wegen Elektroschr... Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat ein Rechtsverfahren gegen Apple eingeleitet. Nach eigener Aussage weigert sich Apple, Elektroschrott zurückzunehmen...
McLaren: Keine Gespräche mit Apple In den letzten Tagen hatten Gerüchte die Runde gemacht, dass Apple mit dem Autohersteller McLaren in Übernahmegesprächen sei. Nun hat ein Sprecher von...
Auch iPhone 7 lässt Jailbreak zu Es gibt Neuigkeiten an der Jailbreak-Front. Einem italienischen Entwickler ist es gelungen, Apples Sicherheitsvorkehrungen vor unsignierten Programmen...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



 0 Kommentar(e) bisher


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>