MACNOTES

Veröffentlicht am  13.02.13, 13:54 Uhr von  

Tim Cook: Das Wichtige am iPhone ist das Gesamtpaket, nicht der Bildschirm

Tim Cook Tim Cook

Tim Cook hat sich gestern Abend (unserer Zeit) in einer Rede auf der Goldman Sachs Technology and Internet Conference unter anderem über das iPhone und dessen Bildschirm ausgelassen. Die Kurzform darauf: Zahlen, Größen und andere Vergleichswerte sind nur Schall und Rauch gegen das Nutzungserlebnis im Ganzen.

Bereits Aristoteles wusste, dass das Ganze größer ist als die Summe seiner Teile. Diese Ansicht scheint Apple-CEO Tim Cook zu teilen. Auf der Goldman Sachs Technology and Internet Conference sprach er davon, dass das Gesamtpaket eines Produkt wesentlich wichtiger ist als vermeintlich vergleichbare Parameter.

Bei den Kollegen von Macworld gibt es in Textform, was Tim Cook zu sagen hatte. Cook verglich die Herangehensweise seines Unternehmens mit den Praktiken in der PC- und Digitalkameraindustrie in der letzten Zeit. Dort wurde entweder mithilfe der Spezifikationen oder mit dem Preis verglichen. So kam es, dass die Leute dann ‘stolz’ feststellen konnten, dass sie das größte Laufwerk oder den schnellsten Prozessor im Computer haben. Bei Digitalkameras war es die höchste Auflösung.

In Wahrheit, so Cook weiter, interessiert Anwender vor allem, wie gut das Gerät ihre Anforderungen befriedigt. Sie wollen “Aha”-Erlebnisse haben. Wie genau die Magie funktioniert, interessiere niemanden. Am Ende sei wichtig, dass der Anwender zufrieden ist, da seien die Spezifikationen im Einzelnen uninteressant.

So ähnlich sähe es auch bei Bildschirmen aus. Manche Leute hätten nur die Größe im Kopf, aber es gibt viel mehr, was einen Bildschirm ausmache und Apple fände alle Aspekte wichtig. So kämen OLED-Bildschirme derzeit nicht in Frage, weil sie eine schlechtere Farbsättigung und eine unterlegene Helligkeit besäßen.

Konkret werden zu Gerüchten bezüglich zukünftigen Produkten wollte er aber nicht, weil “sonst die Magie verfliegt”.

(via Mac Rumors)

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 1 Kommentar(e) bisher

  •  MCDan sagte am 13. Februar 2013:

    “So kämen OLED-Bildschirme derzeit nicht in Frage, weil sie eine schlechtere Farbsättigung und eine unterlegene Helligkeit besäßen.”
    Vielleicht sollte sich Herr Cook mal den OLED-Bildschirm der PS Vita anschauen und seine Aussage bezügl. unterlegener Helligkeit überdenken. ;-)

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       5  Likes auf Facebook
       0  Trackbacks/Pingbacks
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de