MACNOTES

Veröffentlicht am  15.02.13, 13:26 Uhr von  

Code-Sperre beim iPhone umgehbar, Apple arbeitet an Update

iOS 6 iOS 6

Im erst kürzlich veröffentlichten iOS 6.1 ist eine Sicherheitslücke enthalten, mit der sich die Code-Sperre umgehen lässt. Auch wenn das Nachvollziehen der Lücke ein wenig komplizierter ist, nimmt Apple das Problem dennoch ernst und verspricht eine rasche Lösung.

Bei Jailbreak Nation wurde die Lücke entdeckt und in Wort und Bild festgehalten. Ein mit Code-Sperre gesichertes iPhone muss dann ordnungsgemäß gesperrt, also am besten per Sleep-Button verriegelt werden. Nun wird Slide-to-Unlock ausgeführt, es öffnet sich eine Eingabemaske für die Code-Sperre. Dort drückt man auf den Notruf-Knopf.

Anschließend muss der Sleep-Button gedrückt werden, bis die Möglichkeit zum Ausschalten des Geräts angeboten wird. Dies wird per “Abbrechen” verworfen, die Status-Leiste sollte sich nun blau färben. Nun soll man die Notrufnummer eingeben und diese wählen. Sobald das iPhone zu wählen beginnt, sollte das abgebrochen werden, um nicht versehentlich doch beim Notruf herauszukommen. Nun muss das Gerät wieder mit dem Sleep-Button verriegelt werden. Durch Drücken des Home-Buttons wird das iPhone wieder geweckt. Nach einem weiteren Slide-to-Unlock wird der Sleep-Button drei Sekunden lang festgehalten. Wichtig ist, dass in der dritten Sekunde, also unmittelbar bevor der Slider zum Ausschalten des iPhones erscheint, der Notruf-Button gedrückt wird. Solange der Sleep-Button gehalten wird, kann man sich nun innerhalb der Telefon-App umsehen und so in den Kontakten stöbern, anrufen oder die Mailbox abfragen.

Behebung in Sicht

Wie All Things D vom Wall Street Journal berichtet, ist sich Apple über das Problem im Klaren. Trudy Muller von Apple erklärte dem Magazin, dass das Unternehmen die Sicherheit des Benutzers sehr ernst nehme. Die Lücke sei bekannt und ein Update werde das Problem beheben. Die Sicherheitslücke ist nach dem Exchange-Problem schon der zweite Fehler in iOS 6.1, für den Apple ein kurzfristiges Update versprochen hat.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

 1  Tweet und/oder Re-Tweet
     1  Like auf Facebook
     0  Trackbacks/Pingbacks
      Werbung
      © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de