MACNOTES

Veröffentlicht am  19.02.13, 15:53 Uhr von  

Office für Mac: Microsoft erhöht heimlich die Preise

Microsoft Office Microsoft Office

Nachdem Microsoft sein neues Office-Paket für Windows veröffentlicht hat und im gleichen Zug Office 365 vorstellte, wird das leicht in die Tage gekommene Office für Mac 2011 im Preis erhöht, ohne großartige Ankündigung. Noch gibt es bei Händlern wie Amazon aber Kopien zu den alten Bedingungen.

Microsoft will jetzt mehr für das Office-Paket für Mac. Statt wie üblich 119 Euro für die “Home and Student”-Ausgabe* bzw. 199 Euro für “Home and Business”* wollen die Redmonder nun 139 bzw. 269 Euro für das Mac-Office-Paket. Damit hebt sich der Preis auf ungefähr das Niveau, das vormals die Familienlizenz gekostet hat. Diese erlaubt den Einsatz der Office-Suite auf drei Rechnern gleichzeitig.

Die neuen Preise verstehen sich als Lizenzkosten für jeweils eine Lizenz, also nur einen Rechner. Vermutlich will Microsoft mit der Preiserhöhung das neue Office 365 lukrativer aussehen lassen. Das Angebot kostet 99 Euro pro Jahr oder 10 Euro pro Monat. Es bietet während der gesamten Laufzeit immer die aktuellsten Versionen von Office – für fünf verschiedene Plattformen, wie Microsoft betont.

Wer noch Ausschau nach den Familienlizenzen hält, wird vielleicht nicht im Apple Store fündig, wohl aber bei anderen Händlern wie Amazon. Hier gibt es sowohl “Home and Student” als auch “Home and Business” (der Unterschied liegt im Vorhandensein von Outlook) jeweils als Paket mit einer Lizenz oder als Familienpaket:

* = Affiliate.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

 3  Tweets und Re-Tweets
 0  Likes auf Facebook
     0  Trackbacks/Pingbacks
      Werbung
      © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de