News & Rumors: 20. Februar 2013,

Apple veröffentlicht Java-Update 2013-001 v1.0 für OS X, nachdem eigene Rechner infiziert wurden

Java-Logo
Java-Logo

Apple hat in der Nacht ein Java-Update für Mac OS X 10.6 Snow Leopard, OS X 10.7 Lion und OS X 10.8 Mountain Lion veröffentlicht. Java SE 6 wird hierbei jeweils auf 1.6.0_41 aktualisiert. Die Veröffentlichung fand aufgrund einer Infektion der eigenen Macs in Cupertino statt, wie Reuters berichtet.

In der Softwareaktualisierung sowie im Download-Bereich bei Apple lässt sich für alle Macs, die mit Snow Leopard oder neuer laufen, ein Java-Update herunterladen. Da dieses Sicherheitslücken stopft, ist eine baldige Installation jedem Mac-Besitzer dringend anzuraten. Wie Reuters berichtet, ist die Veröffentlichung des Sicherheitsfixes sogar auf die aktive Ausnutzung von Lücken zurückzuführen.

Demnach seien Firmen-Macs von Apple mit Schadsoftware infiziert worden. Dies gelang, weil Entwickler auf Programmiererwebseiten recherchierten, die ihrerseits ebenfalls infiziert waren. Auf jenen Seiten wurde ein manipuliertes Java-Applet ausgeführt, das letztendlich die Schadsoftware auf den Macs platzieren konnte.

Durch das Update wird Java SE 6 auf Version 1.6.0_41 gepatcht. Unter OS X 10.8 Mountain Lion müssen für die Aktualisierung 66,6 MB heruntergeladen werden. Ebenfalls verfügbar ist das Java-Update für Mac OS X 10.6 Snow Leopard. Es ist ein klein wenig größer das für seine Nachfolger und benötigt für die Installation mindestens 10.6.8. Durch das Update wird die ältere Ausgabe des Java-Plugins automatisch gelöscht. Apple hat in einem Support-Dokument zusammengefasst, welche Sicherheitslücken sich seit dem letzten Update angesammelt haben. Mac-Anwender sollten aufgrund der aktiven Ausnutzung ihr System unbedingt aktualisieren.



Apple veröffentlicht Java-Update 2013-001 v1.0 für OS X, nachdem eigene Rechner infiziert wurden
3,93 (78,67%) 15 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Bericht: Drahtloses Laden im iPhone doch erst 2018... Wie wird das iPhone 8 drahtlos geladen? Oder kommt diese Technik im nächsten iPhone noch gar nicht zum Einsatz? Neue, diffuse Gerüchte köcheln empor. ...
iPhone-Prototypen: Mit Security-Cases gegen Leaks Apple schützt seine iPhone-Prototypen bekanntlich mit allen Mitteln. Dazu gehören anscheinend auch spezielle Cases, in denen die Geräte bis zum Markts...
Märkte am Mittag: Apple übernimmt Gesichtserkennun... Bringt Apple tatsächlich eine Gesichtserkennung ins iPhone? Zumindest hat man sich in Cupertino nun schon ein mal mit dem nötigen Knowhow versorgt. ...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>