: 20. Februar 2013,

evasi0n 1.4: Jailbreak für iPhone, iPad und iPod touch für iOS 6.1.2 angepasst

evasi0n
evasi0n

Apple hat iOS 6.1.2 für alle unterstützten Geräte veröffentlicht und dabei die Sicherheitslücken, die für den evasi0n-Jailbreak ausgenutzt werden, abermals nicht behoben. Was unter Beobachtern Verwunderung auslöst, dürfte Jailbreaker freuen, denn das Jailbreak-Tool wurde aktualisiert, um mit der neusten Ausgabe des Apple-Betriebssystems zusammenzuarbeiten.

Planetbeing, Teil der Entwicklergruppe evad3rs, hat auf Twitter bereits kurz nach der Veröffentlichung von iOS 6.1.2 für iPhone, iPod touch und iPad vermeldet, dass Apple die Sicherheitslücken für den Jailbreak wohl nicht behoben hat. Ein iPad mini ohne mobiles Internet sowie ein iPhone 5 waren zu dem Zeitpunkt problemlos knackbar, der Test mit weiteren Geräten stand aber noch aus.

Inzwischen wurde das Tool evasi0n, das sich unter Windows (ab XP), Mac OS X (ab 10.6) und Linux (auf Intel-CPUs) auf Version 1.4 aktualisiert. Die einzige Änderung in der neuen Version ist die Unterstützung für iOS 6.1.2 auf allen Geräten.

Wer sein iPhone, iPod touch oder iPad jailbroken hat, kann also beruhigt das Update auf iOS 6.1.2 in Angriff nehmen. Evasi0n hat in einer früheren Version das Over-The-Air-Update direkt auf dem Gerät deaktiviert, um zu verhindern, dass der Anwender aus Versehen eine noch nicht knackbare neue Version einspielt. Deshalb muss das Update via iTunes gefahren werden. Am besten ist man laut der Entwickler beraten, wenn man sein iOS-Gerät in iTunes sichert und das Device dann wiederherstellt, um eine frische iOS-Installation zu erreichen. Danach kann das Backup wieder zurückgespielt werden. Als letzter Schritt folgt das erneute Jailbreaken mithilfe von evasi0n 1.4.



evasi0n 1.4: Jailbreak für iPhone, iPad und iPod touch für iOS 6.1.2 angepasst
3,84 (76,84%) 19 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Kreise: Apple lässt fünf Teams an kabellosem Laden... Wie wird das iPhone 8 geladen: Via Induktion, wirklich drahtlos oder doch nur via Kabel? Dem Vernehmen nach arbeitet Apple unter Hochdruck an einer in...
Swift-basierte Malware erpresst MacOS-Nutzer Eine neue Malware grassiert und verschlüsselt Daten auf dem Mac. Um sie zurückzubekommen, sollen die Nutzer zahlen. Doch die Software ist fehlerhaft u...
Märkte am Mittag: Verbreitung von iOS 10 bei knapp... Der Marktanteil von iOS 10 auf kompatiblen iOS-Geräten stieg zuletzt auf 79%. Das zeigten aktuelle statistische Daten von Apple. Google kann von solch...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



 0 Kommentar(e) bisher


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>