News & Rumors: 23. Februar 2013,

Google Glass mit iPhone und Android-Smartphones kompatibel

Larry Page mit den Google Glasses in London, Foto: Jason Mayes
Larry Page mit den Google Glasses in London, Foto: Jason Mayes

Erste Erlebnisberichte von amerikanischen Journalisten, die Google Glass, die Augmented-Reality-Brille des Suchmaschinen-Herstellers ausprobieren durften, deuten auf eine generelle Kompatibilität mit Apples iPhone und Android-Smartphones hin.

Eigenes Wi-Fi und GPS

US-Journalisten zufolge kann sich Google Glas über Wi-Fi eine Internetverbindung suchen, oder aber via Bluetooth eine Verbindung zu Apples iPhone oder Android-Smartphones herstellen und dessen Internetverbindung nutzen, um eigene Daten anzuzeigen.
Außerdem verfügt die Augmented-Reality-Brille über ein GPS-Modul, mit dem sie Standort-Daten wird verarbeiten können. Ein eigenes Modul zur Kommunikation über Mobilfunknetze sucht man indes vergeblich.

Werbung

Eingeschränkte iPhone-Nutzung?

Unklar ist, inwieweit die Funktionalität von Google Glass in Verbindung mit der iPhone-Nutzung eingeschränkt werden könnte. Das hängt stark davon ab, wie Google Glass nun tatsächlich funktioniert. Ob die Brille selbst ein Betriebssystem mitbringt und Befehle ausführt, oder aber solche über anhängige Devices ausführt, ist noch nicht ganz raus.

Fotos schießen, Videos aufnehmen

Demo-Videos – und ein solches können die Leser im Anhang ansehen – haben gezeigt, dass Nutzer über Sprachbefehle beispielsweise Fotos schießen und Videos aufnehmen können sollen und die Inhalte außerdem mit Freunden über soziale Netzwerke teilen können sollen.
Ebenfalls präsentiert wurde die Suche in Google, die beispielsweise Fotos zu einem bestimmten Thema anzeigen lassen kann.

Eine der vorgestellten Funktionen war außerdem die Routenplanung, bzw. Navigation über Google Maps, deren Routenplanung dann auf dem „Glass“-Bildschirm angezeigt wird.

Bei den Kollegen von AppleInsider äußert man Bedenken, die iOS-API könne der Funktionalität mit Google Glass im Wege stehen. Auf Nachfrage wollte man bei Google allerdings nur bestätigen, was oben schon zu lesen war. Weitere Details wolle man zum jetzigen Zeitpunkt nicht veröffentlichen, wurden mitgeteilt.

Darüber hinaus wird spekuliert, dass Google Glass noch in diesem Jahr veröffentlicht werden könnte, und zwar zum Preis von 1,400 US-Dollar. Kein Pappenstil, selbst nicht für Brillenträger wie mich, oder solche Leute, die meiner Parentalgeneration entspringen könnten und die mit Gleitsichtbrillen durch die Weltgeschichte wandern.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>