MACNOTES

Veröffentlicht am  26.02.13, 17:04 Uhr von  

Apple bestellt Retina-Displays für iPad mini bei Japan und LG Display

iPad mini iPad mini

Apple soll bereits hochauflösende Retina-Displays für die zweite Generation des Apple iPad mini bei LG Display und Japan Display bestellt haben.

Dies geht aus einem Bericht der in Seoul ansässigen Webseite ETNews hervor, die unter Berufung auf vertrauenswürdige Quellen konkret über 7,9 Zoll LCD-Panels mit einer Retina-Auflösung von 2048×1536 Bildpunkten berichtet. Insbesondere die gegenüber dem großen iPad gleiche Auflösung ist ein interessantes Detail, denn dies würde einen neuen Höchstwert der ppi-Anzahl (pixels per inch) von 324 statt den 236 ppi des aktuellen iPads bedeuten. Zum Vergleich das Retina-Display des iPhones erreicht einen ppi-Wert von 326.

ETNews spekuliert allerdings, ob die neuerlichen Displaybestellungen nicht eher für die dritte Generation des iPad mini gedacht sind. Es sei unklar, ob der Konzern aus Cupertino die Displayeinheiten nicht gleichzeitig für iPad mini 2 und 3 aufgebe. Das iPad mini 2 könnte deshalb mit einem 324ppi-Displaypanel ausgestattet sein, während das iPad mini 3 dann bereits mit einem 400ppi-Display glänzen könnte. Neben LG Displays fertigt vor allem der taiwanische Zulieferer AU Optronics Displays mit einer Auflösung von 1024 x 768 Pixeln für das iPad mini. Ähnlich wie dieses Gerücht wurde in der vergangenen Woche ebenfalls darüber berichtet, dass AU Optronics möglicherweise schon die Massenproduktion für Retina-Displays gestartet habe.

iPad mini 2 noch im Frühjahr?

Indes halten sich Gerüchte um einen möglichen Anstieg von 30 Prozent der Produktionskosten wacker. Sollte mit der Produktion der neuen Retina-Displays für das iPad mini 2 ein ähnlicher Aufwand einhergehen, wie bei den neuen Displays für das iPhone 5, die offenkundig bei Hersteller Sharp schon für Produktionsschwierigkeiten gesorgt haben. So wundert ein Anstieg der Produktionskosten weniger. Der hier neu aufgetauchte Zulieferer Japan Display ist das Ergebnis aus einer Fusion der Display-Abteilungen von Sony, Hitachi sowie Toshiba. Außerdem ist Japan Display eng mit dem “Innovation Network Corporation of Japan” verknüpft.

Die zweite Generation des Apple iPad mini wird von Analysten und Apple-Fans im Oktober 2013 erwartet. Einige rechnen, oder hoffen besser gesagt, wiederum mit einem Release schon im Frühjahr 2013. In inzwischen unzähligen Kommentare und Forenbeiträgen kristallisiert sich der Wunsch nach einem Retina-Display sowie einem etwas schnelleren Prozessor sehr deutlich heraus. Nun bleibt die Frage offen, was ist dran an diesen Gerüchten? Wann wird Apple die zweite Generation vorstellen?

via iDownloadblog, engl.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 2 Kommentar(e) bisher

  •  Makkus sagte am 26. Februar 2013:

    Wann wird endlich das Design der Mobilseite wieder repariert? Ist ja kaum lesbar auf dem iPhone…

    Antworten 
  •  duongel sagte am 26. Februar 2013:

    paar korrekturen:
    die auflösung der retina ipads liegt bei 2048×1536 nicht 2048×1636
    retina ipads haben 263 ppi und nicht 326 (das ist die ppi anzahl der retina iphones)
    2048×1536 bei 7,9 zoll macht 324 ppi und nicht 400, wie kommt ihr auf den wert?
    selbst bei den falschen 2048×1636 bei 7,9 zoll wären es “nur” 331

    Antworten 

Kommentar verfassen

 5  Tweets und Re-Tweets
     3  Likes auf Facebook
     1  Trackback/Pingback
    1. #163 – Nuke the Nook | TouchTalk am 1. März 2013
    Werbung
    © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de