MACNOTES

Veröffentlicht am  26.02.13, 5:00 Uhr von  Alexander Trust

Twitter-App zum Start von Firefox-Smartphones

Twitter Twitter

Der Anbieter des Kurznachrichtendienstes Twitter hat angekündigt, dass man zum Start der ersten Smartphones mit Firefox OS im zugehörigen App Store mit einer eigenen Twitter-App vertreten sein werde.

Firefox OS möchte eine Rolle spielen auf Smartphones und Tablets. Netzbetreiber jedenfalls hoffen darauf, dass das neue OS die Konkurrenz belebt.

Der mobile Smartphone-User von Heute wird in irgendeiner Form auch “sozial” vernetzt sein, entsprechend dürfte es für die Mozilla-Gesellschaft eine gute Nachricht gewesen sein, als Twitter jüngst ankündigte, im Firefox Marketplace mit einer eigenen App aufzuwarten, sobald es das erste Firefox-Smartphone zu den Kunden schafft.

Kaum Unterschiede zur Mobile App

Der Ankündigung zufolge soll die Firefox-App nur wenig (wenn überhaupt) von der mobilen Web-App abweichen. Möglich macht dies die Art des mobilen Betriebssystems, das stark auf HTML5 setzt.
Entsprechend können Nutzer sich darauf einstellen, die vier zentralen Tabs “Home”, “Connect”, “Discover” und “Me” ansteuern zu können. Diese Decken den eigenen Twitter-Stream ab, in dem man Tweets der Leute liest, denen man folgt. Dann kann man die Nachrichten in Form von Re-Tweets und Direktnachrichten lesen, die nur für einen selbst bestimmt sind. Außerdem kann man über die Twitter-Suche “Neues entdecken” und weiterhin sein “eigenes” Profil anschauen und verändern.

Fotos twittern

Über eine API namens “Web Activities”, die im Firefox OS enthalten ist, sollen Apps, die darauf zugreifen, jederzeit Fotos über Twitter verschicken können.

Via TechCrunch, engl.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de