MACNOTES

Veröffentlicht am  4.03.13, 22:45 Uhr von  

Mehr als 14 Millionen iPhone/iPad mit Evasi0n Jailbreak!

evasi0n evasi0n

Auch wenn Jailbreaks auf iOS-Geräten dieser Tage etwas von ihrer anfänglichen Popularität eingebüßt haben mögen, so kann sich auch die neueste Inkarnation dieses Hacks mit dem schmucken Namen Evasi0n großer Beliebtheit erfreuen.

14 Millionen iOS-Devices profitieren mittlerweile von der Software-Modifikation, die unter anderem native Software abseits des App Store installieren und iOS um viele nützliche Funktionen erweitern lässt. Der am 4. Februar veröffentlichte Jailbreak brachte es bereits nach wenigen Tagen auf  7 Millionen installierte Geräte.

Gemessen an einer Gesamtzahl von 23 Millionen iOS-Geräten, die derzeit mit einem Jailbreak betrieben werden, kann man daher positive Rückschlüsse auf die große Akzeptanz der aktuellen Entsperr-Software ziehen.

Der Jailbreak-Community setzen derzeit allerdings weniger rosige Aussichten auf die Zukunft zu, wurde in den USA erst kürzlich die eigenmächte Entriegelung von Mobiltelefonen mittels modifizierender Software unter Strafe gestellt. Zudem erhöhen sich mit jeder weiteren Version von iOS die Chancen seitens Apple, Jailbreak-Entwickler ein für alle mal auszusperren, oder zumindest den zu betreibenden Aufwand den tatsächlichen Nutzen einer solchen Modifikation übersteigen zu lassen.

 

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 1 Kommentar(e) bisher

  •  Ryk Thiem sagte am 5. März 2013:

    Seit dem 9.11.2007 nutze ich jetzt iPhones, für das erste iPad habe ich mich noch früh morgens in eine Schlange vor dem Münchner Apple Store gestellt, aber keins meiner bislang sechs iOS-Geräte habe ich jemals gejailbreakt. Zu oft habe ich sgebrickte Geräte gesehen und selbst auch noch nie den Bedarf für einen Jailbreak gehabt. Immer kam mit einer der Folgeversionen von iOS die eine oder andere wünschenswerte Erweiterung dazu. Ja, man braucht oft ein wenig mehr Geduld, aber dafür verliert man keine Garantieansprüche oder Serviceleistungen im Zweifelsfall.

    Was ich persönlich traurig finde, durch die Jailbreaks zieht die in der Windowswelt meiner Meinung verbreitete Gratiskultur wieder verstärkt in die Apple-Welt ein. Es werden zu oft illegal Programme, oder wie es heute heißt Apps, installiert, statt den Entwicklern für ihre Leistung ihren verdienten Lohn zu zahlen. Apps sind Wegwerfartikel. Und damit lohnt sich oft grade für kleine Entwickler der Support oder die Weiterentwicklung von innovativer Software nicht. Das finde ich wirklich schade.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 6  Tweets und Re-Tweets
     4  Likes auf Facebook
     0  Trackbacks/Pingbacks
      Werbung
      © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de