MACNOTES

Veröffentlicht am  5.03.13, 7:05 Uhr von  Alexander Trust

Tweetdeck bald nicht mehr für iPhone und Android

TweetDeck TweetDeck

Nutzer, die derzeit noch Tweetdeck auf ihrem iPhone oder Android-Smartphone als Twitter-Client nutzen, müssen bald umsatteln. Im Mai dieses Jahres ist Schluss, das hat Twitter nun offiziell angekündigt. Daneben soll die Facebook-Version und Varianten, die mittels Adobes AIR erstellt wurden, eingestellt werden.

Nicht betroffen sind indes die “nativ” für Windows und OS X programmierten Clients, und TweetDeck wird nicht etwa komplett verschwinden, sondern Twitter hat lediglich die Strategie gewechselt und setzt zukünftig voll auf seine Web-Apps, wozu ebenso diejenige für Chrome OS gezählt wird.
Diese Versionen sollen zukünftig weiterentwickelt werden und sogar noch vor den Varianten für Desktop-Computer. Dies geht aus einem Blog-Beitrag im offiziellen TweetDeck-Blog hervor, den Twitter gestern veröffentlichte.

Nutzerverhalten begründet Strategiewechsel

Als Grund für den Wechsel hin zu Web-Apps wird die Analyse des Nutzerverhaltens ins Feld geführt. Es heißt, dass TweetDeck vor allem auf Desktop-Rechnern zum Einsatz gekommen sei und mehr und mehr TweetDeck-Nutzer “unterwegs” auf die Twitter-Apps für iPhone und Android gesetzt hätten. Entsprechend möchte man diesem Wandel auch Rechnung tragen.

In den App Stores sollen die Apps noch bis Mai verfügbar sein, doch schon bald soll es zu temporären Ausfällen oder Problemen bei der Nutzung kommen, denn zum einen wird die alte Twitter API 1.0 eingemottet, noch im März. Außerdem wollen die Techniker von Twitter aber noch einige Tests durchführen, und in dieser Zeit, so kündigt man an, werden die Nutzer einige Schwierigkeiten bei der Bedienung haben. – Warum man die Apps dann nicht schon jetzt aus dem App Store entfernt, bleibt Twitters Geheimnis.

Der Betreiber des Kurznachrichten-Dienstes hatte die Software TweetDeck im Jahr 2011 aufgekauft.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de