News & Rumors: 13. März 2013,

Samsung Galaxy S4 mit gleicher GPU wie Apples iPhones und iPads

Samsung Galaxy S4
Samsung Galaxy S4

Samsung wird morgen sein neues Flaggschiff-Smartphone, das Galaxy S4 vorstellen. Im Vorfeld berichtet nun der Hersteller von mobilen Embedded-Grafiklösungen, Imagination, dass im kommenden Android-Gerät eine “PowerVR SGX 544MP”-Einheit stecken wird.

Bislang setzte Samsung vor allem auf eine GPU aus dem Hause ARM, doch damit scheint beim Samsung Galaxy S4 nun Schluss zu sein. Wie Imagination berichtet, kommt ein PowerVR-Chipsatz im neuen Galaxy S4 zum Einsatz. Solche findet man auch in aktueller Hardware aus Cupertino. Im iPhone 5 beispielsweise steckt ein PowerVR SGX 543MP3 in einer Dreikern-Konfiguration, wie Kevin Bostic erklärt.

Werbung

Imagination verrät dies “Geheimnis” einen Tag vor der Präsentation durch Samsung, und zwar im offiziellen Firmen-Blog. Die Embedded-Grafiklösung wird im S4 zusammen mit Samsungs Octa Exynos 5410 arbeiten.

Für Samsung bedeutet der Wechsel, wie Bostic einräumt, einen Bruch mit Traditionen. Denn seit jeher hat der südkoreanische Hersteller seine Grafikchips von ARM bezogen. Zuletzt kam ein ARM Mali-T604 in Verbindung mit Samsungs Exynos 5 Dual CPU auf. Man hatte vermutet, dass dieselbe GPU auch im Galaxy S4 schlummern würde. Nun wechselt Samsung also auch eine Technologie, die man so auch in Apples A6-CPU findet.
Der 543MP3, der in Apples iPhone 5 verwendet wird, und der 544MP3, der im S4 werkeln soll, unterscheiden sich laut Bostic kaum. Einzig solle der 544MP3 DirectX-10-kompatibles “Class Texturing” bieten und wahrscheinlich wird er mit einer höheren Taktrate betrieben.

Die Information über einen PowerVR-Chip im S4 wurde nun also vom Zulieferer Imagination Technologies offiziell bestätigt. Erste Gerüchte darüber kamen aber bereits im Januar auf.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert

 1 Kommentar(e) bisher

  •  Marco Koch (13. März 2013)

    Wenn man jetzt noch IOS draufflashen könnte, wäre es interessant :-)


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Werbung