MACNOTES

Veröffentlicht am  15.03.13, 12:46 Uhr von  

iMac 2012: Verfügbarkeit verbessert sich, Apple bietet Mitarbeiterrabatte

iMac 2012 iMac 2012

Die Lieferschwierigkeiten bei den neuen iMac-Modellen könnten vorbei sein. Wie aus diversen Quellen bei Twitter zu entnehmen ist, bietet Apple jetzt den Mitarbeiterrabatt an, den es bislang noch nicht für die 2012er Modelle gegeben hat. Damit können Apple-Angestellte beim Kauf von Hardware ordentlich sparen.

Hierzulande sind die Lieferzeiten für den iMac, der Ende 2012 runderneuert wurde*, bei rund ein bis zwei Wochen angekommen. Es spricht einiges dafür, dass sich die Liefersituation dauerhaft entspannt. Apple hat für Mitarbeiter nun das “Employees Purchase Program” (EPP) für die iMacs gestartet.

Damit können Apple-Angestellte auf jeden Fall 25% des Kaufpreises sparen. Wenn der letzte Mac-Kauf drei Jahre oder länger her ist, gibt es noch einmal einen Rabatt von 500 US-Dollar, womit der vorkonfigurierte iMac in 27 Zoll mit der schnelleren Hardware von 1999 Dollar auf 1599 Dollar sinkt. Werden die 500 Dollar noch abgezogen, bekommt der Apple-Mitarbeiter den großen iMac mit 3,2 GHz für weniger Geld als den kleinsten 21,5-Zoll-iMac.

Die Kollegen von 9to5mac gehen davon aus, dass der Start des EPP bedeutet, dass Apple eine dauerhafte Besserung bei der Verfügbarkeit der Desktop-Macs sieht. Dafür spricht zudem, dass in den USA alle Basis-Modelle des All-in-one-Computers innerhalb von 24 Stunden bereit für den Versand sind.

* = Affiliate.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

 4  Tweets und Re-Tweets
 0  Likes auf Facebook
     0  Trackbacks/Pingbacks
      Werbung
      © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de