MACNOTES

Veröffentlicht am  18.03.13, 13:27 Uhr von  

Test: Raikko XSplus Vacuum Speaker

Raikko XS plus – Produktbild Raikko XS plus - Produktbild

Es gibt Situationen, da ist man mit dem Smartphone unterwegs und wünscht sich eine etwas höhere Lautstärke als der interne Lautsprecher zu bieten hat. Ganz sicher hat man aber keine Lust, gleich eine kleine Stereoanlage mitzuschleppen. In so einer Situation kommen die kleinen mobilen Lautsprecher ins Spiel, die mittlerweile eine Vielzahl von Herstellern anbieten. Wir haben uns den Raikko XSplus angeschaut.

Der XSplus ist ein kleiner Lautsprecher für unterwegs, der mittels eines ziehaarmonika-artigen Vakuumgefäßes die Lautstärke zum Beispiel des iPhones drastisch verstärken soll. Die Produktpalette des baden-württembergischen Herstellers Raikko umfasst solche Geräte in unterschiedlichen Größen und Anschlussmöglichkeiten. Der getestete XSplus wird über die 3,5mm-Klinkenbuchse mit dem iPhone verbunden. Es gibt ähnliche Lautsprecher auch mit kabelloser Bluetooth-Übertragung. Die Preispalette reicht dabei von 16,95€ UVP (für den XSplus) bis zu 54,95€ für den Dance Double, der, wie der Name bereits vermuten lässt, aus gleich zwei kugelförmigen Soundverstärkern besteht.

Die Preise sind niedrig, die Qualität hoch, allerdings sollte man nicht viel an hinzugewonnener Lautstärke erwarten. Die ist abhängig vom Smartphone und der Größe des verwendeten Lautsprechers.

Der XSplus hat etwa 6cm Durchmesser, bei einer Höhe von etwa 5cm. Mittels eines Drehverschlusses ist er gesichert, und poppt geöffnet auf, und ist dann etwa 7cm hoch. Ein integrierter Akku für bis zu sechs Stunden Laufzeit und ein Lautstärkeregler sind die Features dieses Leichtgewichts. Mit 65 Gramm findet er überall Platz. Das beiliegende Kabel hat auf der einen Seite einen USB-Anschluss und den 3,5mm-Klinkenstecker, auf der anderen einen Micro-USB-Ausgang, über den die Audiodaten an den Lautsprecher gesendet werden. Das Gerät ist mattschwarz und die Membran glänzt rot, es gibt den Lautsprecher aber auch in weiß. Die Ausgangsleistung beträgt 1,7 Watt, die Membran hat einen Durchmesser von 36mm. Es liegt ein gut gepolsterter Transportbeutel bei.

Mangels labortechnischer Messgeräte ist das ein subjektiver Eindruck, doch der XSplus scheint einen etwas saubereren und klareren Klang hinzubekommen als der interne Lautsprecher des iPhone 5, mit dem ich das Gerät getestet habe. Das war zu erwarten, denn die winzige Öffnung am unteren Ende des iPhones ist noch ein riesiges Stück kleiner als der RAIKKO XS plus. Voll aufgedreht klingen die Bässe für ein solch kleines Gerät wirklich satt, die Lautstärke gewinnt ordentlich hinzu. Für einen Raum in einer Wohnung, in dem es sonst keinen Lautsprecher gibt, recht in Ordnung. Am Strand oder im Park bis 3m Umkreis ist das Zubehör auf jeden Fall benutzbar.

7,5
von
10

Der Raikko XS plus ist angesichts des geringen Preises von knapp 17€ UVP eine lohnende Anschaffung, wenn er gebraucht wird. Der Lautsprecher ist sehr leicht zu transportieren, er verbessert meiner Meinung nach den Klang des Smartphones ein Stück, und zudem schont er den Akku des Smartphones, weil er über eine eigene, wiederaufladbare Batterie verfügt.

Wer einen deutlicheren Lautstärkezuwachs und die Wahl zwischen Kabel- und Funkverbindung möchte, sollte sich die mit knapp 39,95€ immer noch recht günstige Raikko Pocket Beat Lautsprecherbox anschauen. Diese bietet eine Leistung von 2×3 Watt. Eine ähnlich gute Leistung wie von der Jawbone Jambox, die es ab 199€ zu kaufen gibt, dürfte in Anbetracht des um vier Fünftel geringeren Preises allerdings nicht zu erwarten sein.

App(s) und Produkte zum Artikel

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

 2  Tweets und Re-Tweets
     0  Likes auf Facebook
       0  Trackbacks/Pingbacks
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de