MACNOTES

Veröffentlicht am  26.03.13, 10:42 Uhr von  

Apple-Quartal 2/2013: Weniger Gewinn trotz steigendem Umsatz

Apple Store in New York, Foto: Dan Dickinson (Flickr) Apple Store in New York, Foto: Dan Dickinson (Flickr)

Das zweite Geschäftsquartal Apples endet diesen Monat. Alle Analysten, die Fortune befragte, glauben, dass es das erste dieses Jahrzehnts sein wird, in dem Apple weniger Gewinn machen wird als im Vorjahresquartal.

Vorausgesagt sind zwischen 41 und 43 Milliarden US-Dollar Umsatz. Dies würde erneut einen Rekord bedeuten, aber die Gewinnmargen sind deutlich kleiner als letztes Jahr. Waren es damals noch 47,37 Prozent, werden es heute lediglich 37,5 – 38,5 Prozent sein. Das liegt vor allem an den neuen Produkten, die Apple gegen Ende letzten Jahres vorgestellt hat. Zu Beginn des Lebenszyklus eines Produktes fallen die Gewinnmargen in der Regel nicht so hoch aus.
Außerdem wird sehr wahrscheinlich mit Hochdruck an neuen Produkten gearbeitet, durch diese Investitionen sinkt der Gewinn noch weiter.

Die Entwicklung werde wahrscheinlich keine so drastischen Auswirkungen auf den Börsenkurs haben, da diese bereits einkalkuliert worden sei. Das könnte auch ein möglicher Grund für den Absturz der Apple-Aktie seit Herbst 2012 sein.
Die Börsianer gehen aber davon aus, dass diese Zahlen die nächsten sechs bis zwölf Monate wieder stark ansteigen werden.

Via Fortune, engl.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

 4  Tweets und Re-Tweets
 0  Likes auf Facebook
     0  Trackbacks/Pingbacks
      Werbung
      © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de