News & Rumors: 26. März 2013,

Apple schließt Lücke zu Samsung wegen iPhone 5 und iPad mini

iPad mini
iPad mini

Die International Data Corporation (IDC) hat in einer Analyse festgestellt, dass Apple im vergangenen Quartal bei sogenannten „Connected Devices“ zu Samsung hat schließen können. Diese bestehen aus Smartphones und Tablets, bei Apple fällt darunter allerdings auch der iPod touch, und Desktop-PCs sowie tragbaren Computern.

Grundsätzlich seien die weltweiten Auslieferungen von „Smart Connected Devices“ im Vergleich von 2011 auf 2012 um 29,1 Prozent gestiegen. Über eine Milliarde Geräte wurden in diesem Segment im vergangenen Jahr verkauft, mit einem Wert von 576,9 Milliarden US-Dollar.

Werbung

iPhone 5 und iPad mini machen Boden gut

Dabei seien Apple und Samsung tatsächlich die größten Anbieter in diesem Segment, die die umfangreichsten Marktanteile auf sich vereinen könnten. Samsung hält in diesem Bereich 21,2 Prozent Marktanteil, während Apple nun auf 20,3 Prozent kommt. Die Veröffentlichung zweier neuer Produkte soll Apple geholfen haben, die Lücke zu Samsung zu schließen, eines davon das iPad mini, das andere das iPhone 5.

Apple dominiert Tablet-Markt

Im Tablet-Markt ist Apple nach wie vor führend. Und in den Prognosen von IDC soll der Tablet-Markt in den kommenden zwei Jahren weiter wachsen. Dann, so geht aus dem Bericht der IDC hervor, sollen die Verkäufe von Tablets über denjenigen von Notebooks und Desktop-Computern liegen.

Apple mit mehr Umsatz

Gemessen am Umsatz liegt Apple, nicht ganz verwunderlich, mit seinen höherpreisigen Produkten ebenfalls in Führung. Im vierten Quartal erzielte Apple 30,7 Prozent des Umsatzes in dem Segment, Samsung trotz des leicht höheren Marktanteils lediglich 20,4 Prozent.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



 0 Kommentar(e) bisher


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>