MACNOTES

Veröffentlicht am  26.03.13, 14:41 Uhr von  

Neues von Windows Blue

Windows 8 Windows 8

Der womögliche Nachfolger von Microsofts Windows 8, der unter dem Codenamen Windows Blue geführt wird, wartet mit vielen Individualisierungsmöglichkeiten und Verbesserungen auf.

Am Montag stellte The Verge ein Video vor, das sich mit einigen neuen Funktionen in Windows Blue beschäftigt. Eine frühe, 2,6 GB große Vorabversion des eventuellen Windows-8-Nachfolgers ist zuvor im Netz geleaked worden und lässt sich wie ein Service Pack über Windows 8 installieren. Windows Blue verbessert einige Funktionen, die bisher kritisiert worden sind, und liefert neue nach.

Bunter und übersichtlicher

Nun lassen sich die Kachel-Symbole bzw. Live Tiles im Startmenü von Windows Blue in drei Größen aufteilen: small, medium und large. Wirklich neu ist nur die kleinste Kachel-Größe. Ähnlich wie bei Windows Phone 8 und 7.8, lässt sich der Startbildschirm stärker individualisieren. Eine Ausnahme stellt die Kachel für den Desktop dar, diese lässt sich in eine extra-large-Kachel verwandeln und ist dann doppelt so groß wie eine herkömmliche große Kachel.

Die Live Tiles selbst kann man in Windows Blue nun in Gruppen aufteilen. Dafür zieht man die gewünschten Objekte in eine Region des Startmenüs und gibt dieser Gruppe einen Namen, indem man in ein dafür vorgesehenes Feld oberhalb der Kacheln klickt oder tippt.

Auch farblich gibt es Neues in Windows Blue. So kann man die Farb-Anpassung direkt über die Charms-Bar vornehmen und benötigt nicht mehr den Umweg über die Systemsteuerung. Die Farbauswahl ist größer geworden, entsprechend lässt sich der eigene Startbildschirm persönlicher gestalten.

Die mit Windows 7 eingeführte Snap-Funktion ist ebenfalls überarbeitet worden. Bis zu vier Programme sind flexibler gleichzeitig zu bedienen. Auch eine verbesserte Betrachtung aller Desktop-Fenster ist in Windows Blue möglich.

Neue Programme

Mit Windows Blue bringt Microsoft zudem mehrere neue Apps. Der Internet Explorer 11 ist ebenso mit an Bord wie eine Wecker-, Taschenrechner- und Movie-Moments-App. Mit letzterer kann man Videos mit Untertiteln versehen und in den Bilder-Ordner exportieren.

SkyDrive ist zwar nicht neu, aber besser in das System integriert. Man kann nun automatische Backups erstellen lassen, und Bilder automatisiert in Microsofts Cloud laden.

Update oder Eintelgänger?

Windows Blue wird momentan zwar als Nachfolger von Windows 8 gehandelt, dennoch ist Microsofts Upgrade- bzw. Update-Politik noch nicht offiziell vorgestellt worden. Fest steht, dass hinter Windows Blue weit mehr als ein gewöhnliches Update steckt. Es soll plattformübergreifend Windows 8, RT und Phone 8 weiter vereinheitlichen, und Entwicklern erleichtern Apps zu programmieren.

Der Release wird wahrscheinlich noch dieses Jahr erfolgen.

Via The Verge, engl.

App(s) und Produkte zum Artikel

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

 3  Tweets und Re-Tweets
 0  Likes auf Facebook
     0  Trackbacks/Pingbacks
      Werbung
      © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de