: 2. April 2013,

iPhone App Store: Wertet Google iTunes-Links ab?

Google-Suche nach „Whatsapp iTunes“
Google-Suche nach "Whatsapp iTunes"

Die Möglichkeit, nach den iTunes-Direktlinks von Apps zu suchen, wird von vielen Leuten gerne genutzt. Laut Medienberichten findet man die Ergebnisse von bestimmten Applikationen nun allerdings nicht mehr, wie bisher, auf der ersten Seite der Google-Suchanfrage.

Wurde in der Suchmaschine bisher z. B. nach „Whatsapp iTunes“ oder „Whatsapp iPhone“ gesucht, so war der direkte Link in den iTunes-Store üblicherweise unter den ersten Suchergebnissen. Dies sei, nach der Meinung von Ouriel Ohayon, dem AppsFire Mitbegründer, seit Kurzem nicht mehr der Fall, vielleicht sogar erst seit heute. Prüft man die mit einer Google-Suche anhand der obigen Begriffe, findet sich der iTunes-Link tatsächlich erst auf der fünften Seite.

Diese Abwertung von Suchbegriffen, im Zusammenhang mit dem iTunes-Store, wäre bei vielen populären Applikationen der Fall, darunter auch bei Keynote und Numbers von Apple. Tippt man die Anfrage „Numbers iPhone“ ein, würde das Programm sogar erst auf der achten Seite der Treffer auftauchen. Rein aus Interesse haben wir die Suche ebenso bemüht und waren entweder blind oder hatten tatsächlich bis zur 13. Seite noch kein Ergebnis.

Nicht alle Apps von der Abwertung betroffen

Die Rankings haben auch damit zu tun, ob man in sein Google-Konto eingeloggt ist oder nicht. Die Unterschiede in der Platzierung wären aber nur minimal und bei den fraglichen Apps würde diese in jedem Fall schlecht sein. Allerdings scheinen nicht alle Apps von dem Bug betroffen zu sein. Sucht man z. B. nach „Temple Run iTunes“ oder „Temple Run iPhone“, so erhält man beide Teile an oberster Stelle der Ergebnisse. Ob die Applikationen Top-Seller sind, scheint aber keinen Einfluss darauf zu haben, wie die Platzierung ausfällt. Auch Suchanfragen nach speziellen Programmen, z. B. Musiksoftware wie FourTrack, ergeben zum Teil noch gute Rankings.

Google würde Algorithmus ständig verfeinern

Auch wenn Begriffe mit dem Zusatz „iTunes“ bei den meisten Apps noch passable Ergebnisse erzielen würden, so scheinen Suchanfragen ohne diesen schwieriger zu sein. Da Google den Such-Algorithmus ständig verfeinern würde und Nutzer während ihrer Suchen eingeloggt seien, wäre es schwierig exakt festzustellen, wann solche Veränderungen statt finden. Google soll wegen des Bugs schon kontaktiert worden sein, habe aber bisher noch kein offizielles Statement abgegeben. Festzuhalten bleibt aber, dass es nicht wirklich neu ist, dass Google die Suchergebnisse an die eigenen Interessen anpasst, was prinzipiell den Unterschied zwischen eingeloggt und ausgeloggt erklären würde.

via macrumors, engl,

iPhone App Store: Wertet Google iTunes-Links ab?
4,1 (82%) 10 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Im Oktober kommt das iPhone 7 in weitere Länder Seit dem 16. September kann man das iPhone 7 in unseren Breiten kaufen. Am 23. September startete die zweite Welle. Im Oktober kommt Welle Nummer drei...
Sharp: Hohe Investition für OLED-Produktion geplan... Sharp ist ein langjähriger Partner von Apple, vor allem was Bildschirmtechnologien angeht. Mit dem laut Gerüchten geplanten Umstieg von LCD auf OLED m...
iPhone 8 soll mit Glasgehäuse und Metallverstärkun... Zurück zu den Wurzeln? Apple soll wieder Gefallen an glänzenden iPhones gefunden haben. Das deutet sich bereits mit dem iPhone 7 in Diamantschwarz an....
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



 0 Kommentar(e) bisher


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>