: 19. April 2013,

Microsoft Smart Watch: Ehemalige Xbox- und Kinect-Entwickler involviert

Microsoft-SPOT-Smartwatch von Suunto
Microsoft-SPOT-Smartwatch von Suunto

Gerüchten zufolge soll neben Apple und Samsung auch Microsoft an einer Smart Watch arbeiten. Wie aus einem Bericht von The Verge hervorgeht, sollen Angestellte, die vormals an der Xbox und Kinect gearbeitet haben, die Smart Watch betreuen.

„Vertrauenswürdige Quellen“ haben The Verge mitgeteilt, dass Microsoft tatsächlich an einem Gerät arbeitet, das am Handgelenk getragen wird und am Ende des Entwicklungsprozess eine Smart Watch werden wird. Daran arbeiten Microsoft-Angestellte, die sich vormals um Xbox-Zubehör und die Entwicklung von Kinect gekümmert haben, heißt es weiter.

Eigentlich war das Projekt auch nicht als Smart Watch ausgelegt, sondern sollte Zubehör für die Xbox werden. Zunächst sollte ein Pulsmesser entwickelt werden, der Fitness-Spiele auf der Microsoft-Konsole unterstützt. Allerdings wurde der Plan geändert, sodass nun aktiv an einer Smart Watch gewerkelt wird. Die Entwicklung sei vor gut einem Jahr gestartet, erklärten die Quellen dem Magazin.

Momentan soll das Gerät lediglich als Prototyp verfügbar sein. Das Armband sei entfernbar und werde mithilfe von Magneten an der eigentlichen Uhr befestigt, ähnlich dem MagSafe-Anschluss von Apple. Dieser kommt ebenfalls beim Microsoft-Tablet Surface zum Einsatz. Der Anschluss kann zudem Strom und Daten über seine fünf Kontakte übertragen, wobei dies ausdrücklich nur der Stand des Prototyps ist und sich möglicherweise noch ändern könnte.

Der Bildschirm soll eine Diagonale von 1,5 Zoll besitzen. Das deckt sich mit den Informationen des Wall Street Journals, nach denen Microsoft derlei Bildschirme geordert haben soll.



Microsoft Smart Watch: Ehemalige Xbox- und Kinect-Entwickler involviert
3,75 (75%) 8 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Gericht: Erzwungene iPhone-Entsperrung per Fingera... Bei einer Hausdurchsuchung durch das FBI darf nicht zwangsläufig auch auf iPhone-Inhalte von Beschuldigten zurückgegriffen werden, urteilte nun ein US...
iPhone-Akkus: Software-Fix in iOS 10.2.1 Apple zufolge gibt es nach der Einführung von iOS 10.2.1 deutlich weniger Probleme mit Akkus im iPhone 6s und iPhone 6. In 70 bis 80 Prozent der Fälle...
Vernee Apollo Lite kaufen: Smartphone mit Zehn-Ker... Auf dem MWC 2017 werden aktuell viele neue Smartphones vorgestellt. Doch wer den Blick mal abseits von Barcelona schweifen lässt, landet schnell in Ch...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



 0 Kommentar(e) bisher


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>