: 22. April 2013,

Kreditkartendaten bei Online-Reiseanbietern gestohlen, Opodo bezieht Stellung

Dummy-Kreditkarten, Foto: sxc.hu
Dummy-Kreditkarten, Foto: sxc.hu

Der Online-Reiseanbieter Opodo hat seine Kunden in einer E-Mail informiert, dass Angreifer in das System von Traveltainment eingedrungen sind und dabei komplette Datensätze von Kreditkartennummern und deren Besitzer kopiert haben. Laut Opodo seien aber nur kleine Teile der Kunden betroffen.

Laut Opodo wurden komplette Datensätze kopiert. Darin befinden sich der Kreditkartentyp, die Kreditkartennummer, CVV-Nummer, Ablaufdatum und die persönlichen Daten des Inhabers, also Name, Adresse und E-Mail-Adresse. Man warnt vorsichtshalber vor, dass es möglich sei, dass Kriminelle mithilfe dieser Daten Umsätze generieren.

Dabei wurde nicht Opodo selbst angegriffen, sondern viel mehr die Server von Traveltainment. Das Unternehmen soll für viele Anbieter von Reisen Softwarelösungen entwickelt haben. Potenziell betroffen könnten also auch Expedia.de, Thomascook.de oder Tui.de sein, genauso wie Reisebüros in Geschäftsform.

Wie eine Sprecherin von Opodo Golem mitteilte, seien speziell bei Opodo nur kleine Teile der Anwender betroffen. Die selbst betriebenen Produkte wie Flüge oder Städtereisen seien nicht betroffen. Die CVV-Nummern seien zudem nicht auf Traveltainment-Servern gespeichert worden – dass Kriminelle diese Daten dennoch kopieren konnten, liegt an einer Spyware, die die Daten bei der Eingabe abgegriffen hatte.



Kreditkartendaten bei Online-Reiseanbietern gestohlen, Opodo bezieht Stellung
3,76 (75,29%) 17 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Märkte am Mittag: Wie gut laufen die AirPods wirkl... Wie gut verkaufen sich die AirPods wirklich? Während Marktforscher von Slice Intelligence letzte Woche von gut 26% Marktanteil sprachen, kommen ihre K...
Nach MacBook-Akkudebatte: MacOS warnt bei zu helle... Apple hält die Nutzer in der aktuellen Beta von MacOS mehr zum Energiesparen an. Erstmals wird hier auch die aktuelle Displayhelligkeit mit einbezogen...
Auch Akkutausch für das iPhone 6? Apple sagt nein Im Herbst vergangenen Jahres begann Apple mit einem Austausch der Akkus bestimmter iPhone 6s-Einheiten, die irreguläres Verhalten aufwiesen. Jüngst ka...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



 0 Kommentar(e) bisher


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>