MACNOTES

Veröffentlicht am  22.04.13, 14:56 Uhr von  Stefan Keller

Telekom: Festnetz-Neukunden ab 2. Mai mit Traffic-Limits

Telekom Telekom

Anfang April wurde noch (mehr oder weniger) laut darüber nachgedacht, jetzt verkündet die Pressemitteilung, dass die Telekom neue Festnetzanschlüsse ab 2. Mai 2013 mit einem Traffic-Limit begrenzen will. Bestehende Verträge seien nicht betroffen und durchgesetzt werde diese Änderung zunächst ebenfalls nicht.

Die Telekom hat in einer Pressemitteilung erklärt, dass das Festnetz für neue Anschlüsse ab dem 2. Mai ebenso wie beim Mobilfunk ab einer bestimmten Nutzung gedrosselt wird. Das Unternehmen, genauer gesagt Michael Hagspihl, Geschäftsführer Marketing der Telekom Deutschland, begründet den Schritt mit dem steigenden Traffic, der einen Ausbau der Leitungen notwendig macht, der sich nicht mit den normalen Preisen in DSL-Tarifen refinanzieren ließe.

Hierbei werden zunächst zum 2. Mai 2013 die Leistungsbeschreibungen für neue Verträge angepasst, heißt es. Eine tatsächliche Geschwindigkeitsreduzierung drohe erst einmal noch nicht, die Telekom gehe stattdessen davon aus, dass eine Limitierung vor 2016 nicht technisch umgesetzt werde. Die im Tarif enthaltenen Transfervolumina erklärt das Unternehmen damit, dass ein durchschnittlicher Kunde zwischen 15 und 20 GB Traffic im Monat verursache. Wer einen Tarif mit bis zu 16 MBit/s wählt, erhält 75 GB im Monat, bis 50 MBit/s gibt es 200 GB, bis 100 MBit/s 300 GB und bis 200 MBit gibt es 400 GB jeden Monat ohne zusätzliche Kosten.

Wenn die Limitierung stattfindet und der Traffic überschritten wurde, wird die Leitung auf 384 Kilobit pro Sekunde gedrosselt. Mit zusätzlichen Tarifoptionen, ähnlich wie beim Mobilfunk, kann man sich dann wieder die volle Geschwindigkeit freischalten. Was diese Optionen kosten, soll “rechtzeitig” bekannt gegeben werden. Der “WLAN to Go”-Anteil wird nicht mit in die Trafficzählung einfließen, ebenso Datenübertragungen durch Telefonie oder die Nutzung von Entertain.

Wer VDSL (ohne Entertain) oder Glasfaser nutzt, hat bereits Traffic-Limitierungen in seinen Leistungsbeschreibungen. Diese sind ebenfalls noch nicht technisch umgesetzt.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 13 Kommentar(e) bisher

  •  Phil Negseor sagte am 22. April 2013:

    Ich hoffe, dass das endlich mal den Genickbruch darstellt und nicht wie ein buschbrand die runde bei allen Anbietern macht. Es sollte endlich mal Schluss sein, überall die Endkunden ausquetschen zu wollen, Werbung zu implementieren und bewusst die Dinge schlecht zu bauen, damit sie irgendwann kaputt gehen oder man sich aus Frust ein neues Teil holt…

    Antworten 
  •  Sandro Beger sagte am 22. April 2013:

    300MB, wie beim Handy… -.- Ich Lach mich tot. So einen Rückschritt zu machen ist echt unglaublich.
    Aber Volumen ist eben die Kuh mit dem größten Euter!

    Antworten 
  •  Guido Lange sagte am 22. April 2013:

    Das kann rechtlich nicht in Ordnung sein, denn jede Werbung, die ich nicht will, verursacht Traffic und geht zu Lasten des Nutzers. Diese Vorgehensweise behindert auch die Demokratie und das freie Netz. Typisch Telekom!!!

    Antworten 
  •  tom sagte am 22. April 2013:

    Es ist einfach zu K*tzen… Da kann man nur auswandern. Werbung darf ich also dann jetzt noch bezahlen. Ich habe jeden Monat ca. 400 GB Volumen ohne dass ich Filme aus illegalen Quellen ziehe. Ich habe einen Sohn der Skypt viel und wir kaufen etliches aus dem iTunes Store.
    Da ich noch einiges übers Netz mache (Admin) kommt das eben so zusammen.
    Ich weiss nicht wie das in Zukuft werden soll.
    Letztens war ich in Dänemark, da habe ich im Upload 70.000 Kbits gehabt ! So etwas gibt es in Deutschland nirgends bezahlbar.

    Antworten 
    •  Daniel Walprecht sagte am 13. Mai 2013:

      Naja, wer kann es verübeln? Die Telekomiker sind ja sowieso ein historischer Haufen… und dann lassen wir sie doch einfach ihr eigenes Grab schaufeln mit Tarifbedingungen wie zu beginn. Früher hat man pro Minute gezahlt… und bald pro GB.

      Liebe Telekomiker…schaufelt mal schön weiter. Zeitgemäß ist anders und es gibt andere Technologien und andere Anbieter.

      Antworten 
  •  MACNOTES.DE sagte am 22. April 2013:

    Gigabyte, nicht Megabyte. Das ist dann doch etwas mehr.

    Antworten 
  •  Skandal sagte am 22. April 2013:

    Es ist nicht zeitgemäß. Der Traffic steigt allgemein an – durch video-telefonie, Filme laden, www-Radio hören und Cloud-Dienste. Und die die schon so den höchsten Tarif vom Kunden verlangen/erpressen wollen nun noch mehr. Ich zahle 40 Euro pro Monat für eine 1000-er Leitung bei der Telekom, wohne auf dem Land. Für das gleiche Geld könnte ich eine 2000-er Leitung von der Telekom bekommen, wenn ich woanders wohnen würde. Im Vertrag heißt es lapidar: Bis 2000! Hälfte bekommen und vollen Preis bezahlen. Und das im Jahr 2013. Es ist ein Skandal. Und die da oben schauen zu und reiben sich die Hände, Politiker inbegriffen.

    Antworten 
    •  Harry Schneider sagte am 6. Mai 2013:

      Hi
      Ich zahle auch 40€ für 100,000 ter leitung

      Antworten 
    •  Harry Schneider sagte am 6. Mai 2013:

      Tja die sind alle Pleite,jetzt haben sie kunden ohne ende ,und die Leitungen sie erschöpft,nu fehlt die kohle für den ausbau der Leitungen,es werde alle anbieter drosseln.
      Deutschland ist total Pleite.Danke Europa,Danke Fr.Merkel

      Antworten 
  •  tom sagte am 24. April 2013:

    Hallo Skandal,
    ich zahle für meine VDSL50 Verbindung auch 40 Euro…. :) Da sieht man man wie ungerecht das ist.

    Antworten 
  •  Alphie sagte am 25. April 2013:

    Gut dass ich mit T-Com nichts mehr zu tun habe. Ich genieße meine 32 Mbit Leitung für 19,90 im Monat und habe bis jetzt nicht an verursachten Traffic gedacht. Was aber sicher steht: Telekom wird ein Kunden-Exodus erleben :)

    Antworten 
    •  Harry Schneider sagte am 6. Mai 2013:

      du hast bestimmt Kabel,hab ich auch totale Sch…e

      Antworten 
  •  Ricarda sagte am 25. April 2013:

    Es ist einfach ein Skandal, wir entwickeln uns zurück.
    Gibt es bald Die AllnetFlats nur noch mit maximal 100 Minuten und 100 SMS? Oder wohin bewegen wir uns…

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de