MACNOTES

Veröffentlicht am  24.04.13, 1:19 Uhr von  jr

Apple gibt Quartalszahlen für Q2 2013 bekannt

Apple Apple-Logo

Apple berichtet von weniger Gewinn trotz Rekordumsatz im letzten Quartal. Aktie legte um 4,5 Prozentpunkte zu.

Apple veröffentlichte am Dienstagabend den neusten Quartalsbericht von Q2 2013, der Apples fiskalisches zweites Quartal, das am 30. März 2013 endete, zusammenfasst. Der Konzern berichtet über einen Umsatz von 43,6 Milliaren US-Dollar und erwirtschaftete einen Gewinn von 9,5 Milliarden US-Dollar, was 10,09 US-Dollar pro Aktie entspricht. Zwar machte Apple damit im Vergleich zum Vorjahreszeitraum 4,4 Milliarden US-Dollar mehr Umsatz, aber auch 2,1 Milliarden US-Dollar weniger Gewinn. Damit macht Apple das erste Mal seit Jahren weniger Gewinn als im Vorjahreszeitraum.

Insgesamt wurden 37,4 Millionen iPhones (35,1 Millionen in Q2 2012), 19,5 Millionen iPads (11,8 Millionen in Q2 2012), etwas weniger als 4 Millionen Macs (4 Millionen in Q2 2012) und 5,6 Millionen iPods (7,6 Millionen in Q2 2012) verkauft. Die deutlich höhere Anzahl an verkauften iPads dürfte durch das iPad mini zu erklären sein, das Apple seit Oktober 2012 zusätzlich anbietet. Die fast 4 Millionen verkauften Macs zeigen, dass sich Apple dem Trend zum Verkaufsrückgang im Segment der klassischer Rechner noch widersetzen kann. Ganz offensichtlich ist jedoch der Verkaufsrückgang bei den iPods.

Apple-Verkaufszahlen

Im Bericht wird Tim Cook zitiert, der verdeutlicht, dass dank iPhone und iPad im letzten Quartal ein Rekordumsatz zustande gekommen sei. Außerdem arbeite man hart an erstaunlicher neuer Hardware und Software sowie neuen Dienstleistungen, so Cook. Der Rekordumsatz bezieht sich allerdings auf ein Nicht-Weihnachts-Quartal, denn in Q1 2013 machte Apple einen Umsatz von 54,5 Milliarden US-Dollar.

Für das kommende Quartal Q3 2013 erwartet man in Cupertino zwischen 33,5 Milliarden und 35,5 Milliarden US-Dollar Umsatz, einer Gewinnmarge zwischen 36 und 37 Prozent und Betriebsausgaben zwischen 3,85 Milliarden und 3,95 Milliarden US-Dollar.

Nachbörslich legte die Aktie am Dienstagabend um 4,5 Prozentpunkte zu. Die Apple-Aktie geriet Mitte April in die Schlagzeilen, da sie erstmals seit 2011 unter 400 US-Dollar gehandelt wurde und im September 2012 noch bei über 700 US-Dollar lag.

Via The Verge, engl.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de