: 25. April 2013,

iPhone-Hacker Comex wechselt von Apple zu Google

Nicholas Allegra aka Comex
Nicholas Allegra aka Comex
Bild via Forbes

Comex, der sich in der iPhone-Szene mit der Webseite JailbreakMe.com einen Namen gemacht hat, wird zukünftig bei Google arbeiten. Der Jailbreak-Entwickler hatte 2011 bei Apple als Praktikant angefangen, dann aber vergessen, eine E-Mail für eine Vertragsverlängerung zu beantworten.

Die Webseite JailbreakMe.com war seinerzeit in aller Munde, denn sie erlaubte den Jailbreak direkt über den Safari-Webbrowser auf dem zu jailbreakenden Gerät. Ihr Urheber ist Nicholas Allegra, besser bekannt unter seinem Pseudonym Comex. Ende August 2011 gab er bekannt, dass er als Praktikant bei Apple anheuerte, weil ihm das Finden und Ausnutzen von Sicherheitslücken zwar großen Spaß machte, aber mit der Zeit doch eintönig wurde.

Im Oktober 2012 wurde schließlich bekannt, dass Comex das Unternehmen verlässt – wohl, weil er eine E-Mail mit einem weiteren Stellenangebot nicht beantwortete. Angeblich soll es noch weitere Gründe gegeben haben, aber das Verhältnis zwischen Apple und ihm soll nicht gelitten haben. Wie Forbes berichtet, soll es den jungen Entwickler nun zu Google ziehen.

Wie Comex selbst berichtet, will er aber nicht an Android arbeiten. Er mochte dieses System niemals genug, um ein Interesse zum Hacken zu entwickeln. Woran er stattdessen werkeln wird, verriet er nicht.

(via Mac Rumors)



iPhone-Hacker Comex wechselt von Apple zu Google
4,05 (80,91%) 22 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Oukitel U15S kaufen: Acht-Kerner und FullHD-Displa... Der Markt der 5,5-Zoll-Phablets ist zweifellos überflutet, dennoch finden sich noch immer ein paar Perlen für wenig Geld. Eine Option wäre daher zum B...
ARM-PCs kommen zurück: Microsoft und Qualcomm arbe... Prinzipiell ist Windows plattformunabhängig, läuft derzeit aber nur auf Intel-Prozessoren. Windows 8 lief auch auf ausgewählten ARM-CPUs und da will M...
Super Mario Run: Kopierschutz verlangt permanente ... Auf der iPhone-7-Keynote wurde etwas angekündigt, was in der Unternehmensgeschichte von Nintendo als eine Art Sensation angesehen werden könnte: Super...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



 0 Kommentar(e) bisher


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>