MACNOTES

Veröffentlicht am  29.04.13, 12:40 Uhr von  

WWDC 2013: Analyst erwartet neue MacBooks

MacBook Pro MacBook Pro

Der Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities geht davon aus, dass Apple die Worldwide Developers Conference (WWDC) dazu nutzen wird, um neue MacBook Pro und MacBook Air vorzustellen. Vor allem sollen die Prozessoren ausgetauscht werden, die Nicht-Retina-Modelle mit DVD-Laufwerk sollen wohl erhalten bleiben.

Geht es nach KGI Securities, die laut Apple Insider in der Vergangenheit relativ verlässlich waren, könnten bei der WWDC 2013 neue MacBooks aus der Pro- und Air-Reihe vorgestellt werden. Am Design soll sich wenn überhaupt nicht viel ändern. Auch sollen die MacBook Pro in 13 und 15 Zoll ohne Retina-Display im Portfolio bleiben. Sie bieten ein DVD-Laufwerk, das in bestimmten Regionen aufgrund der noch nicht konkurrenzfähigen Verfügbarkeit des Internets noch immer ein Killerfeature ist.

Laut Kuo könnten aktualisierte MacBook Pro und MacBook Air gegen Ende des zweitem Quartals verkauft werden. MacBook Pro mit Retina-Display sollen erst später im Jahr überarbeitet werden. Für den Benutzer sollen vor allem die neuen Prozessoren auffällig sein: Die Ivy-Bridge-Plattform soll gegen Intels neue Haswell-Architektur getauscht werden. Intel will diese am 3. Juni, eine Woche vor der WWDC, vorstellen.

An das Gerücht, Apple würde den MacBook Air ein Retina-Display spendieren, glaubt Kuo indes nicht.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

 3  Tweets und Re-Tweets
     2  Likes auf Facebook
     0  Trackbacks/Pingbacks
      Werbung
      © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de