News & Rumors: 2. Mai 2013,

Microsoft kann mit Surface-Tablet nicht mit iPad oder Android konkurrieren

IDC hat aktuell neue Verkaufszahlen für Tablethersteller veröffentlicht, die Microsoft nicht gut zu Gesicht stehen. Im ersten Quartal des Jahres soll man in Redmond lediglich 900.000 Stück verkauft haben. Im gleichen Zeitraum wurden 19,5 Millionen iPads an den Mann oder die Frau gebracht.

Laut IDC handelt es sich bei einem Großteil der 900.000 verkauften Surface-Tablets von Microsoft um die Pro-Variante mit Intel-CPU und nicht etwa die günstigeren Geräte mit Windows RT und ARM-CPU. Demzufolge scheint die Nachfrage für dieses Gerät deutlich günstiger, wenn man in Rechnung stellt, dass es erst ab Februar 2013 in den USA und Kanada verkauft wurde.

Werbung

Windows-8-Tablets sind Ladenhüter

Glaubt man den Zahlen von IDC, dann sind aber auch andere Tablets mit Windows 8 nicht wirklich gut nachgefragt. Summa summarum sollen lediglich 1,8 Millionen Tablets mit Windows 8 oder Windows RT im ersten Quartal verkauft worden sein.

Preisfrage

Laut Ryan Reith von IDC sei aber weniger der Formfaktor der springende Punkt bei den mauen Absatzzahlen, sondern vielmehr der Preis. Erst wenn Microsoft den Preis senken würde, könnte man dem iPad Marktanteile abnehmen. Vorher spiele es eine untergeordnete Rolle, ob sich Gerücht über eine 7-Zoll-Version bewahrheiten würden. Nur zusammen mit dem Preis könnte Microsoft noch die Kurve kriegen 2013 und darüber hinaus.

Apples Marktanteil wird weniger

Trotz allem sinkt der Marktanteile Apples von Jahr zu Jahr, und das, obwohl Apple mehr Geräte ausgeliefert hat als im gleichen Zeitraum des Vorjahres (11,8 Millionen im Q1/2012 gegenüber 19,5 Millionen im Q1/2013). Das liegt durchaus an der Android-Konkurrenz.

Samsung konnte im Q1/2013 insgesamt 8,8 Millionen Tablets verkaufen und erzielte damit einen Marktanteil von 17,9 Prozent. Im Vorjahr waren es nur 2,3 Millionen Tablets. ASUS landete auf Rang 3 mit 2,7 Millionen verkaufter Tablets. Dies liegt unter anderem daran, dass der Hersteller Googles Nexus 7 produziert. Amazon konnte mit seinen Kindle-(Fire-)Tablets lediglich auf Platz 4 landen, mit 1,8 Millionen verkaufter Einheiten.

iOS und Android in Front

Löst man die Verkaufszahlen von Tablets im Q1/2013 hinsichtlich der verwendeten mobilen Betriebssysteme auf, stellt man fest, dass Android und iOS den größten Batzen vom Kuchen erhalten. Neben den erwähnten 19,5 Millionen iPads wurden 27,8 Millionen Android-Geräte ausgeliefert.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



 0 Kommentar(e) bisher


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Werbung