News & Rumors: 5. Mai 2013,

Neue Details zu GTA5

gta_5

Nicht nur der neue Trailer macht die Münder wässrig, auch die neuen Einzelheiten die jetzt bekannt wurden pushen die Vorfreude auf GTA V nochmal gewaltig. Hier seht ihr eine kurze Zusammenfassung, die einfach unglaublich klingt. Wer bisher schon gespannt war, der dürfte aufgrund dieser Enthüllungen vor Freude an die Decke springen. Wer bisher noch nichts von GTA V gehalten hat, der könnte vielleicht jetzt langsam gefallen daran finden.

Werbung

Features:

  • Man kann Eigentum kaufen; Häuser, Garagen, Geschäfte und Yachthäfen könnten gekauft werden, um zusätzlichen Gewinn zu machen.
  • Man kann Wanderer mitnehmen, Stunts und Flug-Challanges absolvieren. Außerdem kann man Yoga machen, golfen, Tennis spielen und bei Motorad-Rennen und Triathlons teilnehmen.
  • iFruit, das neue Handy in GTAV, kann benutzt werden, um In-Game Schnappschüsse zu machen und diese anschließend auf Rockstar’s Social Club hochzuladen.
  • Das Handy verfügt über Apps. Internet, Kontakte, »Social Media«, Kalendar und eine App für das Wiederholen von Missionen. Drei weitere Apps wurden bisher noch nicht enthüllt.
  • Man kann sich mit einer »Kampfrolle« zwischen den Deckungen bewegen.
  • Das Ausrauben von Spirituosengeschäften und Geldautomaten ist möglich.
  • Nebenmissionen sind zurück. In einer muss man als Michael in dem Stadteil Vinewood einen Prominenten vor Paparazzis schützen.
  • Passanten reagieren darauf, was man tut. Wenn sie einen dabei sehen, wie man jemanden ausraubt, können sie die Polizei alarmieren, einen filmen oder selbst versuchen einen zu überwältigen.
  • Man kann Tiere jagen.

Modifizierungen:

  • Tattoos, Haarschnitte und Kleidung können angepasst werden.
  • Man kann wieder Autos tunen. Lackierungen, Felgen, Scheibentönungen, Kühlergrille und Spoiler können angebracht werden. Zudem kann die Leistung des Autos verbessert werden (Aufhängen, Motor, Bremsen und andere Dinge, die das Fahrverhalten verändern).
  • Waffen können mit Schalldämpfern, Visieren, größeren Magazinen, Laserpointern und uvm. ausgestattet werden.

Polizei-System:

  • Es wird nur noch 5 Sterne anstatt 6 Sternen geben.
  • Die Begegnungen mit der Polizei wurden verbessert. So kann man sich jetzt innerhalb des Suchradius verstecken und die Polizeit kann einen nur dann sehen, wenn man sich im Sichtfeld der Polizei befindet. Ohne Hubschrauber weiß die Polizei nicht, wo man sich momentan befindet. Außerdem benutzen Polizisten Handzeichen, um sich miteinander zu verständigen.

Charakter-Fähigkeiten:

  • Jeder der drei Protagonisten hat Fähigkeiten, die man ausbauen kann: Ausdauer, Schießen, Stärke, Schleichen, Fliegen, Fahren und Lungenkapazität
  • Jeder Charakter hat eine »Spezial-Fähigkeit«: Franklin ist ein Adrenalin-Junkie, der die Zeit beim Fahren verlangsamen kann; Trevor hat einen Raserei-Modus, in dem er doppelten Schaden anrichtet und die Hälfte an Schaden nimmt und zusätzlich einzigartige Nahkampf-Attacken; Michael kann eine Art Bullet-Time einsetzen.
  • Spezial-Fähigkeiten können nicht uneingeschränkt genutzt werden, nach dem Benutzen müssen sie erst wieder aufladen.
  • Andere Fähigkeiten betreffen alle Charaktere und können durch das Abschließen von Missionen, Nebenmissionen, Aktivitäten und mehr verbessert werden.
  • Trevor wird immer der beste Pilot sein und Franklin immer der beste Fahrer, wobei jedoch jeder seine Kenntnisse ein wenig verbessern kann.
  • Dank der verschiedenen Fähigkeiten (z. B. Stealth) können Missionen verschieden gelöst werden.

Spielwelt:

  • Die Karte ist wie bei den vorherigen GTAs eine Insel.
  • Die Karte ist 3,5mal größer als die von Red Dead Redeption. Fünfmal größer, wenn man die Unterwasser-Areale dazurechnet.
  • Es gibt Berge, Flüsse, Seen, Militärbasen, Ackerland, Wüsten, dichte städtische Umgegebungen uvm.
  • Es gibt ein Unterwasser-Ökosystem, das Fische und Haie beinhaltet.
  • Ein Hirsch und eine Wildkatze wurde in den Bergen gesichet.
  • Es können Unterwasser-Schätze gefunden werden, jedoch suchen auch Zivilisten danach.
  • Schiffwracks, Haie, verstecke Schätze und mehr können Unterwasser gefunden werden.
  • Die gesamte Spielwelt ist von passenden Tieren und Bewohnern in den entsprechenden Breichen belebt.

Raubüberfälle und Missionen:

  • Es gibt Mini-Raubüberfälle, um den Spieler auf größere Raubüberfälle vorzubereiten. Der Spieler muss Fahrzeuge, Kleidung, Masken und Fluchtfahrzeuge besorgen.
  • Diese Mini-Raubüberfälle bauen auf zu einem größeren Raubüberfall, bei dem die Ausführung flüssig ablaufen musst. Sie verlangen das richtige Team (das man rekrutieren kann) und der Spieler muss entscheiden, ob er für wenig Geld für weniger unqualifizierte Crew-Mitglieder ausgibt oder qualifiziertere Leute, die jedoch mehr Geld kosten.
  • Diese zusätzlichen Crew-Mitglieder können sich als Fahrer, Schütze, Techniker usw. spezialisieren.
  • Das Anheuern von den selben Crew-Mitgliedern bei mehreren Raubüberfallen verbessert deren Fähigkeiten (vorausgesetzt diese überleben).
  • Es wird visuelle und akustische Benachrichtungen von den anderen Charakteren geben, so dass man nicht auf sich alleine gestellt ist, wenn ein Überfall aus dem Ruder laufen sollte.
  • Man kann Feinde mit Stealth-Angriffen oder roher Gewalt angreifen. Das hat Auswirkungen auf den Ablauf eines Raubüberfalls.
  • Nach Überfällem gibt es eine große Auszahlung zwischen den Crew-Mitgliedern.

Verfeinerungen des Kampf-System:

  • Die Waffen-Auswahl wurde verbessert: Man wählt seine Waffen nun aus einem Waffen-Rad aus.
  • Man kann flüssig laufen und aus der Hüfte schießen während man komplette Kontrolle über das Fadenkreuz hat. Vergleichbar mit Max Payne 3.
  • Die Kamera geht beim Zielen ein Stück zurück, damit der Spieler ein größeres Sichtfeld hat.
  • Um von Deckung zu Deckung zu springen und eingehenden Kugeln auszuweichen, gibt es eine »Kampfrolle«.
  • Das Fadenkreuz ändern beim Überfahren eines Gegners die Farbe von weiß zu rot.
  • Ein kleines X über dem Fadenkreuz bedeutet, dass der Gegner getötet wurde (ähnlich wie in Max Payne 3).
  • Es gibt verschiedene Zielmöglichkeiten inklusive freiem Zielen, weiches Zielanvisierung und harte Zielanvisierung (wie in Max Payne 3).
  • Der Übergang beim Bertreten und Verlassen der Deckung wurde überarbeitet und ist flüssiger.

Allgemeines:

  • Die Charakter-Auswahl ist ein Auswahlrad, das in vier Dreiecke eingeteilt ist: Michael, Franklin, Trevor und der eigene Multiplayer-Charakter.
  • Manche Boote haben Neoprenanzüge, Flossen und Pressluftflaschen an Bord.
  • GTAV belohnt das Erforschen der Unterwasserwelt. Unterwasser gibt es nämlich keine Beschilderung, sodass man Schätze ohne Hilfe finden muss.
  • Tauchgänge geben nicht sehr viel Geld.
  • Das Drücken der unteren Steuerungtaste bewirkt, dass das Spiel zwischen Einzelspieler- und Mehrspieler-Modus wechselt.
  • Rockstar Games hat bestätigt, dass es fünfmal mehr Passanten in GTA V gibt als noch in Grand Theft Auto IV.
  • Der Detailreichtum ist gigantisch: Touristenbusse können für Touren zu Häusern von Prominenten gebucht werden, Film-Plakate befinden sich an den Wänden und Männer in Comedy-Kostümen wie Männer in Superman-artigen Kostümen versuchen einen zu bedrängen.
  • Man kann während einer Zwischensequenz zwischen den Protagonisten wechseln.
  • Jeder Protagonist hat eine Aufgabe zu erledigen, wie oft man jedoch den Charakter wechselt, ist einem selbst überlassen.
  • Wenn man stirbt und noch zwei Charakter am Leben sind, wird der letzte Kontrollpunkt geladen.
  • Es ist dem Spieler selbst überlassen wann er den Charakter wechselt, aber die Dialoge geben Hinweise darauf, wann der richtige Zeitpunkt dafür ist. Zum Beispiel, wenn Michael und Franklin von Scharfschützen überwältigt werden, fragt Michael eventuell nach Trevors Hilfe.
  • Das Sichtfeld beim Zielen ist größer und Spieler können gleichzeitig laufen und schießen.
  • Es gibt ein paar Einschränkungen für das Wechseln der Charakter. Zum Beispiel kann man den Charakter nicht wechseln während man von der Polizei verfolgt wird.
  • Michaels Besessenheit von alten Filmen führ dazu, dass manche Szenen auf echten Filmen basieren. In der Demo ähnelt ein Raubüberfall der drei Charaktere sehr dem von dem Film »Heat«.

Sonstiges:

  • Allein Franklin hat mehr Texturen als die gesamte Spielwelt von GTA: San Andreas.
  • Es gibt die mehr Waffen und Fahrzeuge als in jedem anderen GTA-Spiel.

 

Geil? Geil!

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



 1 Kommentar(e) bisher

  •  Prohero (5. Mai 2013)

    Richtig Geil!!!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Werbung