News & Rumors: 8. Mai 2013,

Rekrutenwettbewerb beim Browsergame Glory Wars zum Start von Auktionen

Glory Wars – Screenshot vom Wohnsitz
Glory Wars - Screenshot vom Wohnsitz

Seit kurzem kann man im Fantasy-Browsergame Glory Wars der Berliner Entwickler von GameArt Studio in einer eigens gestarteten Goldwelt als Spieler Auktionen durchführen und mit Spielobjekten Handel treiben. Um das zu feiern gibt es einen Rekrutencontest. Dieser läuft bis Ende Juni.

In der ersten Goldwelt, in der über Auktionen Handel getrieben werden kann in Glory Wars*, sollen sich laut Entwickler und Publisher schon tausende Spieler tummeln und bereits einige Clans gegründet worden sein. Wer mag kann mitbieten auf Items aus der Welt von Enduria.

Der Wettbewerb sieht vor, dass Spieler Rekruten anwerben, je mehr desto besser. Wer bis Ende Juni die meisten neuen Rekruten wirbt, kann Premiummonate gewinnen und Extras wie das Festmahl, die Schatztruhe oder Elixiere.

* = Affiliate.



Rekrutenwettbewerb beim Browsergame Glory Wars zum Start von Auktionen
4,67 (93,33%) 3 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

ARM-PCs kommen zurück: Microsoft und Qualcomm arbe... Prinzipiell ist Windows plattformunabhängig, läuft derzeit aber nur auf Intel-Prozessoren. Windows 8 lief auch auf ausgewählten ARM-CPUs und da will M...
Super Mario Run: Kopierschutz verlangt permanente ... Auf der iPhone-7-Keynote wurde etwas angekündigt, was in der Unternehmensgeschichte von Nintendo als eine Art Sensation angesehen werden könnte: Super...
Bluetooth 5: Massive Verbesserungen für neuen Drah... Bluetooth ist den meisten für die Verbindung von Kopfhörern mit Smartphones bekannt, dabei ist es darüber hinaus wesentlich vielseitiger. Die Bluetoot...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>